STAND

Eigentlich soll er die Wohnung sauber und frisch machen, aber manchmal kommt es vor, dass Staubsauger üble Gerüche verströmen. Dagegen kann man einiges tun.

Staubsauger in Nahaufnahme (Foto: Imago, photography33 via www.imago-imag)
Manchmal verströmt ein Staubsauger unangenehme Gerüche Imago photography33 via www.imago-imag

Wieso stinkt der Staubsauger?

Ein muffiger Geruch kann viele Gründe haben: Vielleicht haben Sie Essensreste aufgesaugt oder etwas Flüssiges. Durch die Wärme bilden sich dann Schimmel oder Bakterien. Beim Saugen wird dann die stinkende Luft ausgepustet.

Blumenerde - es geht auch ohne Torf (Foto: Imago, Imago)
Blumenerde - lieber aufkehren als aufsaugen. Imago Imago

Mehl oder anderes Pulveriges, wie Bohrstaub oder feine Blumenerde, verstopfen die Poren des Beutels und setzen die Filter zu. Das mindert nicht nur die Saugleistung, sondern lässt auch den Sauger zu früh melden, dass der Beutel voll ist. Auch Tierhaare können der Grund für schlechte Gerüche beim Saugen sein.

Schnelle Abhilfe

Die offensichtliche Erste-Hilfe-Maßnahme: erst mal den Staubsaugerbeutel und den Ausblasfilter wechseln, auch wenn sie noch nicht ganz voll sind. Den Staubsauger selbst mit einem feuchten Tuch innen und außen abwischen und warten bis alles trocken ist. Danach hat sich meist das Problem erledigt. Bei beutellosen Saugern wird der Staubauffangbehälter gründlich gereinigt und gewischt.

Wenn das noch nicht geholfen hat, könnte das Problem im Schlauch, bzw. im Saugrohr liegen. Beides kann man in der Badewanne mit heißem Wasser durchspülen oder mit einem scharfen Wasserstrahl durchpusten. Bevor Sie wieder lossaugen, alles sehr gut trocknen lassen. Die Bürsten reinigt man am besten mit einem Kamm und saugt sie dann mit dem Schlauch nochmal gut ab.

Hilft das alles nichts, könnte der Grund für den Gestank ein defekter Motor sein. Bei sehr starker Geruchsbelästigung durch den Antrieb sollten Sie daher das Gerät nicht mehr benutzen.

Duftender Staubsauger?

Wer möchte, dass sein Staubsauger einen angenehmen Duft verströmt, kann einiges tun. Zum Beispiel beim Filterbeutelwechsel einen Esslöffel Waschmittel in den Beutel geben oder einsaugen. Es gibt im Handel auch Staubsaugerdeo in Form von Duftstäbchen, Duftgranulat oder Duftperlen, die man in den Beutel gibt.

Ein Behälter liegt auf einem Waschpulver. (Foto: Getty Images, Thinkstock -)
Etwas Waschmittelpulver sorgt für guten Geruch im Beutel. Thinkstock -

Dasselbe kann man allerdings auch mit Hausmitteln erreichen, zum Beispiel mit zwei Esslöffeln Kaffeepulver oder Natron. Das neutralisiert schlechte Gerüche. Als Alternative kann man auch eine Handvoll getrocknete Lavendelblüten nehmen oder Wattepads mit dem persönlichen Lieblingsduft oder einem Aromaöl beträufeln und in den Beutel geben.

Achtung: Besonders Allergiker sollten bei der Staubsaugerbeduftung vorsichtig sein, denn die Duftstoffe verbreiten sich natürlich in der Raumluft.

Staubsaugerpflege

Ein sauberer Staubsauger stinkt nicht. Daher wechseln Sie regelmäßig Beutel und Filter und wischen den Sauger ab und aus. Wer ungefähr eine Stunde pro Woche haushaltsüblichen Staub aufsaugt, sollte den Filter ungefähr viermal im Jahr wechseln. Der Ausblasfilter sollte einmal im Jahr gewechselt oder nach Anleitung gewaschen werden.

Vorsicht bei Einsaugen von Scherben. Die können den Beutel beschädigen, der Inhalt kann in den Lüfter geraten und zu Schäden führen. Am besten wechseln Sie den Beutel direkt, wenn Sie Scherben aufsaugen mussten.

Kleiner Tipp zum Schluss: Damit sich das Kabel immer gut aufrollt, geben Sie einen Klecks Lotion auf ein Papiertuch und lassen das Kabel durchlaufen. Das reinigt das Kabel und hält es geschmeidig. 

Strengere EU-Vorgaben für Energieverbrauch Weniger Watt bei neuen Staubsaugern

Neue Staubsauger-Modelle dürfen nur noch maximal 900 Watt Strom ziehen. Auch die Vorgaben an Lautstärke und Leistung wurden verschärft. Deswegen ein neues Gerät zu kaufen, lohnt jedoch kaum.  mehr...

Preiswert, nützlich, gut? Augen auf beim Staubsauger-Kauf

Staub, Fusseln, Flusen - ein ewiger Kampf: Wir haben unter anderem getestet, mit welchem Staubsauger sich der Dreck am besten entfernen lässt und ob es immer ein Markenprodukt sein muss.  mehr...

Technik-Check Nie mehr saugen! Oder?

Staubsaugerroboter klingen wie der Traum für jeden Haushalt. Mittlerweile gibt es die selbstständigen Helfer für unter 100 Euro beim Discounter. Doch was taugen sie?  mehr...

STAND
AUTOR/IN