Zapfsäulen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Hohe Benzinpreise

So können Sie beim Tanken sparen

STAND
AUTOR/IN
Fabian Jutzi

Ärger an der Zapfsäule - der Tank ist leer, die Preise hoch. Die aktuellen Benzinpreise hinterlassen oft ein großes Loch im Geldbeutel. Mit diesen Tipps können Sie Sprit sparen.

Die Spritpreise bewegen sich aktuell wieder auf Rekordniveau. Über zwei Euro müssen deutsche Autofahrer aktuell für den Liter Diesel zahlen. So teuer war es noch nie, sagt auch der ADAC. Große Unterschiede zwischen den Tankstellen kann es auch schon innerhalb einer Stadt, oder sogar von Straßenseite zu Straßenseite geben.

Zwischen fünf und acht Uhr, wenn viele Menschen zu Arbeit fahren, sind die Preise im Schnitt am höchsten. Zwischen 18 und 22 Uhr sind die Spritpreise in der Regel am niedrigsten. Nachts sollte man auch nicht tanken, da sind die Preise fast immer auf einem hohen Niveau.

CO2-Preis: Es wird nicht günstiger

Ein Grund für die gestiegenen Benzinpreise ist das sogenannte Brennstoffemissionshandelgesetz. Demnach müssen Unternehmen Zertifikate erwerben, wenn sie CO2 verursachen. Die Besteuerung der fossilen Brenn- und Kraftstoffe trat zu Jahresbeginn in Kraft. 2022 kostet eine Tonne CO2 30 Euro. Pro Liter Super macht das rund sieben Cent mehr.

Bis 2025 soll der Preis pro Tonne CO2 auf 55 Euro steigen. Mit voraussichtlich dann entsprechend höheren Preisen für Diesel und Super. Trotzdem können Sie mit einigen cleveren Strategien Geld beim Tanken sparen. Wir haben die besten Sprit-Spar-Tipps zusammengestellt.


  1. Autobahntankstellen vermeiden: Dort sind die Spritpreise am höchsten.
  2. "Freie" Tankstellen nutzen: Diese sind oft günstiger als die "Marken-Tankstellen".
  3. Vorausschauend fahren: Einfach mal das Auto an der roten Ampel ausrollen lassen.
  4. Kurzstrecken vermeiden: Lieber mal das Fahrrad nehmen oder zu Fuß unterwegs ein.
  5. Luftdruck prüfen: Ist der Luftdruck zu niedrig, erhöht das den Spritverbrauch.
  6. Schnell hochschalten: Hält die Drehzahl niedrig, freut den Geldbeutel.
  7. Apps nutzen: Zum Beispiel clever-tanken oder die ADAC-App. Weitere Apps gibt es auf der Website des Bundeskartellamts.
  8. Wenig unnötiges Gewicht mitnehmen: Kofferraum regelmäßig überprüfen.
  9. Elektronik überprüfen: Brauche ich die Klimaanlage oder die Standheizung gerade wirklich?

Stichwort Mobilität

Hohe Energiekosten 7 Tipps: So heizen Sie richtig

Das Heizen verbraucht rund 70 Prozent des Energieverbrauchs im Bereich Wohnen. Richtiges Heizen und Lüften helfen, den Energieverbrauch zu senken. Unsere Tipps zeigen, wie es geht.  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Günstiger Sprit in Luxemburg Das sollten Sie als Tanktourist beachten

Die Spritpreise in Deutschland sind wieder auf einem Rekordhoch. Bei unseren Nachbarn in Luxemburg sind Benzin und Diesel dagegen deutlich günstiger. Wir sagen Ihnen, was Sie beim Tanken jenseits der Grenze beachten sollten.  mehr...

Sommerhitze So lebt Ihre Autobatterie länger

Temperaturen über 30 Grad machen der Autobatterie zu schaffen. Das Problem kann auch neuere Fahrzeuge betreffen. Wir sagen Ihnen, was Sie gegen den Hitzetod der Autobatterie tun können.  mehr...

Hier radelt es sich am schönsten SWR1 Radtour-Tipps für Rheinland-Pfalz

Egal ob bei Mainz oder Kaiserslautern: Rheinland-Pfalz hat wunderschöne Fahrradstrecken zu bieten. Das SWR1-Team und unsere Hörer*innen haben verraten, wo sie am liebsten radeln.  mehr...

Alternative zum Zweitwagen Mit fünf Tipps zum passenden Lastenrad

Der Absatz von Lastenrädern ist in den letzten Jahren regelrecht explodiert. 2016 wurden in Deutschland rund 15.000 Lastenräder verkauft. 2020 waren es schon weit über 100.000.  mehr...

Alternative zum Auto Was Sie über Lastenräder wissen müssen

Lastenfahrräder sind umweltfreundliche alternativen zum Auto. Sie bieten Stauraum und Bewegung im Alltag. Welche Vor- und Nachteile haben die Räder und was ist vor dem Kauf zu beachten?  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Fabian Jutzi