Glasfaserkabel liegen auf einer Baustelle. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sina Schuldt)

Schnelles Internet

So klappt der Umstieg auf Glasfaser problemlos

STAND
AUTOR/IN
Marcus Netscher
SWR1 Redakteur Marcus Netscher (Foto: SWR, privat - M.Netscher)

Die Glasfaser soll in immer mehr Teilen von Rheinland-Pfalz das gute alte Kupferkabel ablösen. In vielen Orten sind entsprechende Ausbauvorhaben projektiert oder bereits umgesetzt. Wir sagen Ihnen, wie der Umstieg so einfach wie möglich klappt und was Sie benötigen.

Das passiert vor der Umstellung

Sie haben also an ihrem Wohnort einen entsprechenden Anschluss, vielleicht im Zuge einer Ausbaumaßnahme beantragt. Hierzu sind in der Regel Baumaßnahmen notwendig, die in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Anbieter durchgeführt werden. Zuletzt wird das Glasfaserkabel ins Haus gelegt und ein entsprechender Übergabepunkt installiert. Hierfür gibt es in der Regel genaue Absprachen mit dem Anbieter und eine Vorbesichtigung.

Video herunterladen (21,1 MB | MP4)

Hier finden Sie die Antworten auf folgende Fragen zur Umstellung:

Was ist ein Glasfaser-Modem?

Das Glasfaser-Modem, ein kleines Kästchen, verbindet Sie mit dem Internet. Das Gerät wird Ihnen vom Anbieter fast immer kostenlos zur Verfügung gestellt. An dieses Kästchen wird dann Ihr vorhandener Internetrouter einfach angeschlossen.
Diese Variante hat den Vorteil, dass das Modem bereits vorkonfiguriert bei Ihnen eintrifft.

Hinweis: Das Glasfasermodem benötigt einen Stromanschluss, den Sie eventuell an den so genannten Übergabepunkt legen (lassen) müssen.

Brauche ich jetzt einen neuen Internet-Router?

Nein! Jeder aktuelle Router kann in Verbindung mit dem Glasfasermodem eingesetzt werden. Außerdem gilt seit 2016 die so genannte Routerfreiheit.

So geht's technisch: Entfernen Sie das Kabel aus der WAN-Buchse des Routers und verbinden Sie das Glasfasermodem mit der LAN1-Buchse des Routers.

Lan Ports an einem Router (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Jochen Tack)
Das Glasfasermodem wird an einem der LAN- oder Ethernet-Ports des vorhandenen Internetrouters angeschlossen. Jochen Tack

Muss ich Router-Einstellungen ändern?

Falls Sie bereits am DSL-Anschluss einen Router ohne Modem verwenden, müssen Sie keine Einstellungen verändern. Bei Geräten mit internem Modem muss der Betrieb umgestellt werden. Bei Produkten der Firma AVM geschieht das zum Beispiel, indem sie die alten Zugangsdaten entfernen und die Betriebsart auf "Anschluss an externes Modem oder Router" umstellen.

Tipp: Konsultieren Sie im Zweifel die Hilfeseiten Ihres Netzanbieters oder Routerherstellers.

Video herunterladen (24,3 MB | MP4)

Gibt es auch Router mit eingebautem Modem?

Ja. Alle großen Hersteller bieten Modelle mit eingebautem Modem an.

  • Vorteil: Sie nutzen nur ein Gerät und das verbraucht deutlich weniger Energie.
  • Nachteil: Sie müssen diesen Router entweder bei ihrem Anbieter kostenpflichtig mieten oder selbst kaufen.

Router mieten oder kaufen?

Grundsätzlich können Sie einen passenden Router Ihrer Wahl verwenden. Mieten Sie ihren Router beim Netzanbieter, brauchen Sie sich bei einem Defekt nicht um ein Ersatzgerät oder einen Ansprechpartner zu bemühen. Auf lange Sicht ist das Mieten allerdings deutlich teurer als der Kauf eines Gerätes.
Wenn Sie sich für einen Kauf entscheiden, stellen Sie sicher, dass der neue Router auch für einen Glasfaseranschluss geeignet ist und über ein internes Glasfasermodem verfügt.

Ausbau des Glasfasernetzes in Rheinland-Pfalz Der steinige Weg zum schnellen Internet

In vielen Regionen in Rheinland-Pfalz werden derzeit Glasfaserkabel für schnelles Internet verlegt. In etlichen Gemeinden liegen die Nerven allerdings blank.

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR Fernsehen RP

Neuwied Hier sollst du bald schnelles Internet haben

Der Kreis Neuwied soll mit 90 Millionen Euro Glasfaserkabel verbauen.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Kusel

Startschuss für Glasfasernetz Ausbau für schnelles Internet in Kusel begonnen

Die Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan bekommt schnelles Internet. Am Donnerstag war der Spatenstich für den Ausbau des Glasfasernetzes.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Neuerburg

Bundesweiter Digitaltag am 24. Juni Das lange Warten auf schnelles Internet in der Eifel

Schnelles Internet ist für die meisten Menschen in der Region Trier selbstverständlich. Wer etwas abgelegen in der Eifel wohnt, surft hingegen im Schneckentempo.

SWR1 Ratgeber

Internet-Praxis-Tipps So einfach erhöhen Sie die WLAN-Reichweite

Wir sagen Ihnen, was Sie tun können, wenn der Video-Stream ruckelt oder das Internet-Surfen im WLAN zu langsam wird.

Google statt Microsoft Sind Chromebooks eine Windows-Alternative?

Wir sagen Ihnen, wie ein Chromebook funktioniert und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Psychologin Janina Rogoll hilft Die besten Tipps für psychische Gesundheit

Diplom-Psychologin Janina Rogoll gibt verschiedene Tipps für psychische Gesundheit im Alltag. Dabei spielen viele Dinge eine wichtige Rolle. Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengestellt.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Wenn der wichtige Brief rechtzeitig ankommen muss Post-Streik: Das muss ich jetzt als Verbraucher wissen

Wenn die Post streikt, bleiben viele Sendungen liegen. Was ist, wenn aber wichtige Fristen eingehalten werden müssen? Darauf müssen Sie jetzt beim Verschicken von Post achten.

SWR1 Gartentipp Wie Sie mit Schnee im Garten richtig umgehen

Oft ist nicht nur die Kälte Schuld, wenn die Pflanzen im Winter sterben. Gartenexperte Hans-Willi Konrad erklärt, wie Sie mit Schnee, Eis und Streusalz im Garten richtig umgehen.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Dosen-Thunfisch Kann man noch guten Gewissens Thunfisch essen?

Thunfisch ist einer der beliebtesten Speisefische unter deutschen Verbrauchern. Wie steht es um die Gefährdung des Fisches und worauf kann man beim Kauf achten?

STAND
AUTOR/IN
Marcus Netscher
SWR1 Redakteur Marcus Netscher (Foto: SWR, privat - M.Netscher)