Ein Strauß Tulpen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Das Wasser ist wichtig

So halten Ihre Tulpen länger

STAND

Haben Sie Tulpen, die nach ein paar Tagen schon ihre Köpfe hängen lassen und welk sind? Das passiert nicht mehr, wenn Sie folgende Tipps umsetzen.

Frische Tulpen quietschen

Fasst man einen Strauß Tulpen fest an, dann beginnt er zu quietschen. Ein Zeichen dafür, dass die Blumen noch frisch sind und auch bei Ihnen zu Hause noch eine Zeit lang halten. Außerdem sollten die Stiele noch grün und die Enden nicht matschig sein.

Achtung beim Transportieren

Die Tulpen sollten immer umwickelt sein, entweder mit Plastik oder - umweltfreundlicher - mit Papier. Oft können die Blumen schon so im Einzelhandel gekauft werden und sind damit vor Transportschäden besser geschützt.

Anschneiden oder nicht?

Tulpen können rund zwei Zentimeter angeschnitten werden, dann aber unbedingt ein scharfes Messer und keine Schere benutzen. Danach die Tulpen in eine ausreichend hohe Vase stellen, sodass die Tulpen gestützt werden, auch wenn sie noch weiterwachsen.

Kalkarmes Wasser ist wichtig

Die Tulpen freuen sich über sogenanntes weiches, also kalkarmes Wasser. Blumen-Frisch kann bedenkenlos ins Wasser gegeben werden. Es enthält Nährstoffe, die gut für die Blumen sind. Das Wasser sollte alle zwei Tage gewechselt werden. Achten Sie dabei darauf, dass sie faule Blumen entfernen.

Wo Tulpen (nicht) stehen sollten

Am besten gedeihen Tulpen bei normaler Raumtemperatur. Dabei gilt: Lieber etwas kühler als zu warm, denn sonst wachsen sie schneller und halten nicht so lange. Direkte Sonneneinstrahlung und Zugluft mögen die Pflanzen nicht. Ebenso sollten die Tulpen nicht neben Narzissen gestellt werden. Die Narzissen geben einen Stoff ab, der Tulpen schneller verwelken lässt.

SWR1 Gartenexperte: "Nicht auf die Heizung"

SWR1 Gartenexperte Hans-Willi Konrad vom Kompetenzzentrum Ökologischer Landbau in Bad Kreuznach (KÖL) empfiehlt zudem: "Die Pflanzen nicht vor oder auf die Heizung stellen." Die nach oben strömende Luft ist warm und trocken und entzieht der Pflanze so Feuchtigkeit.
Ein letzter Tipp von Konrad betrifft das Gefäß, in dem die Tulpen stehen: "Wenn die Blumen in einer blickdichten Vase sind, können sich keine Bakterien bilden."

SWR1 Gartentipp Es ist noch nicht soweit

Der Frühling rückt näher: Was Sie jetzt schon im Garten tun können und warum Rasen und Stauden weiterhin ihre Ruhe brauchen. Das erklärt unser SWR1 Gartenexperte Hans-Willi Konrad.  mehr...

Balkonien

Wie Blumen und Pflanzen den Balkon gleich ganz anders aussehen lassen  mehr...

STAND
AUTOR/IN