STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (8,4 MB | MP3)

Deutschland diskutiert über einen neuen, harten Lockdown. Das Saarland lockert. Ministerpräsident Tobias Hans sagt: „Es muss uns nach einem Jahr Pandemie mehr einfallen, als nur zu schließen und beschränken“. Erstmal ist ein ganzes Bundesland Modellversuchsregion. Im Kern gilt: viele Bereiche dürfen öffnen, wenn ein negativer Schnelltest nachgewiesen wird. Zum Beispiel Theater, Fitnessstudios, Außengastronomie. Harte Kritik kommt zum Beispiel von SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach, der von einem falschen Signal spricht. Wegen der grassierenden Pandemie seien im Gegenteil härtere Lockdown-Maßnahmen nötig. Der Modellversuch sieht vor, dass all diese Lockerungen bei Inzidenzwerten unter 100 gelten. Über 100 wird nur die Testpflicht ausgeweitet, zum Beispiel auf Friseure. Erst wenn sich eine Gefahr für das Gesundheitssystem abzeichnet, wäre es aus mit dem Modellversuch; harte Lockdownmaßnahmen wären dann die Folge. Wie sind die ersten Lockerungs-Übungen im Saarland gelaufen, setzt jetzt ein Lockerungstourismus aus Rheinland-Pfalz Richtung Saarland ein? Wie bewertet die rheinland-pfälzische Landesregierung solche Lockerungsschritte? Und: wie sieht eigentlich das weitere Corona-Regieren bundesweit aus? Dazu die Meinung von Hauptstadtkorrespondent Alfred Schmit.

STAND
AUTOR/IN