Bitte warten...
Schneifel

70 Jahre Rheinland-Pfalz - SWR1 hebt ab Schneifel

Die Schneifel ist ein Höhenzug im westlichen Teil der Eifel. Hier gibt es Wanderwege, wo man den Spuren der Schmuggler aus vergangenen Zeiten folgen und sich ihre Geschichte erzählen lassen kann.

Wichtige Daten

Lage: Eifelkreis Bitburg-Prüm, RLP
Höchster Gipfel: Namenloser Gipfel nahe dem Schwarzen Mann (699,1 m ü. NHN)

Die Schneifel verläuft von Brandscheid bei Prüm nach Nordosten, weiter bis Ormont und entlang der Grenze zu Belgien. Die höchste Erhebung kommt auf eine Höhe von 699,1 m. Bekannter ist sicherlich ihr Nachbar in 1,5 km Entfernung: Die zweithöchste Erhebung der Schneifel, der Schwarze Mann.

Besonderheiten

Der Name Schneifel leitet sich nicht von Schnee und Eifel ab, sondern entstammt aus dem früheren Sprachgebrauch der Region und bedeutet so viel wie Schneise. Diese verlief über den Höhenzug.
Früher haben Schmuggler geheime Pfade genutzt, die sich über die Schneifel erstreckt haben. Heute sind diese Wege als Wanderrouten ausgeschildert und erzählen Geschichten aus vergangenen Zeiten, wo Gauner die Pfade genutzt haben um auf illegale Weise ihre Waren in oder aus dem Land zu schmuggeln.

Anke Müller in der Schneifel

Ernst Gilles vom Bergmannsverein Bleialf mit Anke Müller

Koordinaten:
50° 16' N, 6° 22' O
schneifel.de

Aktuell bei SWR1 RP