STAND

Europa - das ist mehr als nur das ferne Brüssel sagt die Autorin Nini Tsiklauri. In ihrem neuen Buch will sie weg von dem Bild des fernen bürokratischen Gebildes der EU.

Mit ihrem neuen Buch "Lasst uns um Europa kämpfen" hat die Politologin, Autorin und Schauspielerin Nini Tsiklauri ein Plädoyer für die EU verfasst. Viele Vorzüge der EU seien den Menschen so selbstverständlich, obwohl sie das gar nicht seien.

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Fundament bekommt Risse

"Frieden, Freiheit, Demokratie, die Würde des Menschen - wenn man mal ohne gelebt hat, dann wird einem klar, was man zu verlieren hat", so Tsiklauri. Sie selbst erlebte 2008 in ihrem Heimatland Georgien den Kaukasuskrieg und erfuhr Unfreiheit am eigenen Leib.

Die Autorin warnt aber auch: Das Fundament der EU bekomme seit der Flüchtlingskrise und dem Brexit immer mehr Risse und viele Europäer seien sich der daraus resultierenden Gefahr nicht bewusst.

Sündenbock EU

Die Probleme in den Mitgliedsländern würden gerne auf Brüssel abgewälzt. "Die Menschen bekommen das Gefühl, alle schlechten Entscheidungen und Verbote kommen aus dem großen bürokratischen Gebilde Brüssel." Sie haben schlicht und ergreifend ein falsches Bild von der EU, glaubt die Autorin.

SWR1 Schwerpunkt Wie Rheinland-Pfalz von der EU profitiert

Europa ist nicht nur "Brüssel", Europa ist direkt vor Ort in Rheinland-Pfalz, in den Kommunen, Städten und Verbandsgemeinden. Wie profitiert Rheinland-Pfalz von europäischer Politik?  mehr...

STAND
AUTOR/IN