Gespräch mit Psychologe Rüdiger Maas

Wie Kindern den Krieg erklären?

STAND
AUTOR/IN

Der Krieg in der Ukraine macht uns allen Sorgen. Auch unseren Kindern. Aber wie sollte man ihnen den Krieg erklären? Darüber haben wir mit Psychologe Rüdiger Maas gesprochen.

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Die Nachrichten sind voller beunruhigender Botschaften und Geschichten. Die Bilder in den Fernsehnachrichten zeigen die Zerstörung und das Leid der Menschen in der Ukraine - seit Tagen und es wird immer schlimmer.

Auch Kinder haben Angst

Das macht viele Menschen fassungslos und traurig. Alte Menschen, die schon einen Krieg erlebt haben, haben oft große Angst. Aber auch Kinder.

Mit angemessenem Beispiel erklären

Rüdiger Maas (Foto: SWR)
Psychologe Rüdiger Maas

Rüdiger Maas ist Psychologe, Bestsellerautor und Generationsforscher. Er sagt, man sollte besonders darauf achten, dass man den Krieg mit einem angemessenen Beispiel aus dem Umfeld des Kindes erklärt - etwa:

"Wenn jemand aus der Schulklasse oder aus dem Kindergarten mir die Puppe wegnimmt und ich möchte die wiederhaben, aber die Person möchte sie nicht zurückgeben - so könnte man Aggressor und denjenigen der sich verteidigen will beschreiben."

Weiter könne man erklären, dass alle umliegenden versuchen, auf die Person einzureden, sie zu sanktionieren - zum Beispiel indem die Person nicht mehr mitspielen dürfe.

Rüdiger Maas würde in der Erklärung für die Kinder vermeiden, Russland oder Putin beim Namen zu nennen. Er sagt, das könne Vorurteile schüren.

Außerdem sagt Maas, es sei wichtig, ehrlich mit den Kindern zu reden - aber auch, ihnen Hoffnung zu geben und keine zusätzlichen Ängste zu schüren.

Das Interview führte Steffi Vitt.

Wie soll ich es sagen? Kindern Krieg erklären: Tipps von der Psychologin

Kriegsbilder im Fernsehen, Gespräche unter Erwachsenen, Sorgen der Eltern – das bekommen auch Kinder mit. Hier gibt es Tipps, wie Erwachsene mit Kindern darüber sprechen können.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Umgang mit dem Ukraine-Krieg an Schulen in RLP "Wir können und dürfen das nicht totschweigen"

Der Krieg in der Ukraine ist medial ständig präsent - auch für Kinder. Nur eine Frage der Zeit, bis das Thema in den rheinland-pfälzischen Schulen ankommt.  mehr...

Lebenslänglich – der Mama-Podcast Wie erkläre ich meinem Kind Krieg?

Auf einmal ist Krieg. Da wünschten wir uns alle nach zwei Jahren Pandemie zum Frühling hin etwas "Normalität" in unserem Alltag. Dann kam der Krieg in Europa. Wie erklärt man das den Kindern? Ab welchem Alter können Kinder mit den Nachrichten im Fernsehen umgehen? Monja und Anneta haben die Tipps einer Psychologin, die auch erklärt worauf es jetzt bei Kindern ankommt. Das alles in der Faschingszeit. Unsere zwei Mamas finden sich in dieser Folge zwischen Elsa, Superhelden, Krieg und Einschulungstests wieder.  mehr...

STAND
AUTOR/IN