Schlafpause wegen milder Temperaturen

So erkennen Sie hilfsbedürftige Igel

STAND

Die milden Temperaturen bringen die Igel im Garten dazu, ihren Winterschlaf zu unterbrechen und sich auf Nahrungssuche zu begeben. Wir haben mit Sabine Yacoub von BUND gesprochen, ob und wann es Sinn macht, die Igel dabei zu unterstützen.

Audio herunterladen (2,5 MB | MP3)

Das die Igel bei solch milden Temperaturen erwachen, ist zunächst nicht ungewöhnlich, erklärt Sabine Yacoub vom Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) Rheinland-Pfalz: "Normalerweise sind die Tiere nicht lange wach. Falls sie aber länger unterwegs sind, weil es zu warm ist, kann das natürlich Stress sein und die Igel bauen dann zu viel von ihrer Fettschicht ab."

Das Verhalten – so erkennen Sie, ob der Igel Hilfe braucht

Einen hilfsbedürftigen Igel erkennen Sie an seinem Verhalten. Reagiert das Tier normal, rollt sich beispielsweise beim Anfassen zu einer Kugel zusammen, ist meist alles in Ordnung. Wirkt das Tier dagegen abgemagert, so die Expertin, ist es Zeit zu handeln: "Dann hat das Tier zu wenig Fettreserven oder ist krank, wenn es zum Beispiel hustet." Ob das Tier aber krank ist, diese Einschätzung benötigt aber etwas Zeit, so die Expertin weiter: "Lieber ein bisschen beobachten. Denn auch, wenn wir uns dem Tier nur nähern und es aufnehmen und in der Kiste setzen, dann ist das natürlich auch Stress. Und wenn man das vermeiden kann, sollte man das auch."

Nutzen sie Handschuhe!

Abgemagerte oder kranke Tiere sollten Sie nur mit Handschuhen anfassen und zum Tierarzt bringen. Wiegt ein Igel weniger als runde 600 Gramm, dann braucht er in der Regel Hilfe. Abgemagerten Tieren kann man mit Zufüttern helfen. "Dabei ist es wichtig, dass man nicht irgendetwas füttert, sondern hochwertiges Katzenfutter, also Futter mit einem hohen Fleischanteil. Alles andere kann der Igel nicht wirklich gut verwerten", so Yacoub. Stellen Sie das Futter in der Dämmerung in den Garten und beobachten Sie, ob und dass das Tier auch etwas abbekommt.

Sinken die Temperaturen, hat das Tier genügend Winterspeck und ist gesund, dann geht auch der Igel wieder schlafen, beruhigt die Expertin.

Das Gespräch führte Hanns Lohmann.

Mehr Ratgeber-Themen

Frost in der Nacht: Jetzt schon Vogelfutter herauslegen?

Der Winter meldet sich zurück und die Nächte werden kälter. Auch gefroren hat es schon mehrmals, aber muss ich jetzt schon das Vogelfutter bereitstellen?  mehr...

Liebe, die nicht gut tut Zehn Merkmale für eine toxische Beziehung

Manchmal geraten wir an Menschen, die uns definitiv nicht gut tun. Wenn Sie einen toxischen Partner haben, führen Sie ein Leben zwischen Nähe und Kälte, haben abwechselnd Höhenflüge und tiefe Abstürze. Woran Sie erkennen, ob Sie in einer solchen Partnerschaft leben, lesen Sie hier.  mehr...

Datenschutz Wie sinnvoll ist die Immunkarte?

Wer nachweisen muss, dass er gegen das Coronavirus geimpft ist, kann dies nun per Immunkarte tun. Die Scheckkarte ist in vielen Apotheken erhältlich. Doch wie sicher ist die neue Karte?  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN