Bitte warten...

SENDETERMIN So, 19.3.2017 | 10:00 Uhr | SWR1 Rheinland-Pfalz

Die außerirdische Wohngemeintschaft Leute mit Christiane Heinicke

(Aufzeichnung)

Zwölf Monate, sechs Menschen, eine Mission: ein Forscherteam hat ein Jahr das Zusammenleben in einer Marsstation simuliert. Christiane Heinicke war als einzige Deutsche mit an Bord.

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Ein Jahr lang Marsmensch

Ein Jahr lang Leben in beengten Verhältnissen am Rande eines Vulkans, nur gefriergetrocknetes Essen, zwei Mal pro Woche Außengänge im beengten Raumanzug, dazwischen Arbeiten an einem eigenen Forschungsprojekt. So sah der Alltag von Christiane Heinicke ein Jahr lang aus. Aus 700 Bewerbern wurde sie von der NASA für dieses ungewöhnliche Experiment ausgewählt.

Teamfähigkeit wichtig

Die NASA will mit diesem Projekt erkunden, wie unter widrigen Bedingungen das Zusammenleben von Menschen auf engstem Raum über längere Zeit funktioniert. "Die psychischen Belastungen sind enorm", so Christiane Heinicke. Ohne Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Toleranz und Durchhaltevermögen scheitert man unwillkürlich.

Vita

Christiane Heinicke ist promovierte Physikerin. Die 32-jährige stammt ursprünglich aus Bitterfeld, hat dann in Ilmenau und Uppsala studiert. Bevor Sie sich für die Teilnahme an der Marssimulation bewarb, arbeitete sie an der Aalto University in Helsinki. Jetzt träumt sie von der Teilnahme an einer echten Weltraum-Mission.

Cover: Christine Heinicke: Das Leben auf dem Mars

Buch

Christiane Heinicke

Originaltitel:
Leben auf dem Mars: Mein Jahr in einer außerirdischen Wohngemeinschaft
Verlag:
Knaur HC
Länge:
320 Seiten
Veröffentlichung:
1. März 2017
Preis:
16,99 €
Bestellnummer:
978-3426214145

Aktuell bei SWR1 RP