Religiöse Freiheit oder Lärmbelästigung

Warum läuten Kirchenglocken?

STAND

Jede Viertelstunde läuten vielerorts die Kirchenglocken. Gibt es dafür einen religiösen Grund? Wir haben Susanne Babila aus der SWR Kirchenredaktion gefragt.

Audio herunterladen (791 kB | MP3)

Für den viertelstündlich wiederkehrenden Glockenschlag gibt es keinen religiösen Hintergrund. Auch spricht man hier nicht vom "Glockengeläut", sondern vom Stunden- oder Uhrschlag.

Susanne Babila (Foto: SWR, SWR)
Susanne Babila, SWR Kirchenredaktion SWR

Kirchenglocken schlagen oder läuten - Das ist der Unterschied

Ausgelöst wird dieser Schlag von einem Hammer, der von außen gegen die Glocke schlägt. Die Tradition des Uhrschlages gibt es bei uns seit dem Mittelalter. Der Stundenschlag diente früher der zeitlichen Orientierung, da es noch keine Armband- oder Taschenuhren gab.

Das "Geläut" unterscheidet sich schon rein technisch vom Stunden- oder Uhrschlag. Hier wird die Glocke mit dem frei als Pendel schwingenden Klöppel, der innen in der Glocke angebracht ist, geläutet.

Weihnachten, Hochzeiten oder Bestattungen – Kirchlich oder weltlich wird unterschieden

Dabei gibt es das liturgische Läuten der Glocke, das zum Beispiel vor dem Gottesdienst bei den Katholiken dazu dient, die Gemeinde zusammen zu rufen. Bei den Protestanten wird zum Beispiel zum Vaterunser-Gebet geläutet. Außerdem gibt es das liturgische Läuten zu hohen Feiertagen, zum Beispiel dem Gründonnerstag, an Weihnachten, bei Taufen, Hochzeiten oder Bestattungen.

Religionsfreiheit oder Lärmbelästigung – Glockenklang ist gesetzlich geregelt

Wie laut die Kirchen Glocken bei uns schlagen dürfen ist gesetzlich geregelt. Das liturgische Läuten fällt dabei allerdings unter das Grundrecht der Religionsfreiheit. Weltliches Geläut ist in Deutschland nur als Tradition geschützt und befindet sich daher immer in einer Güterabwägung mit der Rücksicht auf Anwohner. Fühlen sich diese gestört, so kann auf nächtlichen Uhrschlag verzichtet oder der Lautstärkepegel gesenkt werden.

Interview mit Schlafforscher Hans-Günther Weeß Schlaf und Kirchenglocken

Beim Thema "Kirchgeläut" scheiden sich die Geister - für die einen gehört es zum Alltag, für andere ist es nur Lärm. Wir haben bei Schlafforscher Dr. Hans-Günther Weeß nachgefragt, welche Auswirkungen nächtliches Läuten haben kann.  mehr...

Erpel

Anwohner wollen mehr Stille Streit um Läuten der Kirchenglocken in Erpel

Das Glockenschlagen der katholischen Kirche in Erpel hat eine lange Tradition. Seit einiger Zeit müssen die Glocken nachts aber stumm bleiben. Nun sollen sie auch noch morgens schweigen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Handwerkskunst! Wie man eine Glocke gießt

Seit über 400 Jahren hat sich an dieser Handwerkskunst so gut wie nichts verändert. Die Glockengießerei Bachert gießt seit 1725 Kirchenglocken für bedeutende Kirchen.  mehr...

Handwerkskunst! SWR Fernsehen

Glockenklang, Plätschern und Summen So schön klingt Rosenfeld

Eine ausdauernd läutende Glocke und eine Liebesgeschichte aus dem Mittelalter - Sonja Faber-Schrecklein lässt sich bei ihrer Erkundungstour durch Rosenfeld von den vielen verschiedenen Klängen der Stadt auf der Zollernalb leiten.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Kaputte Glocke kommt heim

Ein 60 Zentimeter langer Riss in einer Glocke der Peterskirche Albstadt-Tailfingen wurde in den Niederlanden repariert. Jetzt ist sie wieder zurück in "ihrem" Kirchturm.  mehr...

Mannheim

Mannheim Älteste Kirchenglocke wird 500 Jahre alt

Die älteste Kirchenglocke Mannheims wird 500 Jahre alt - deshalb veranstaltet die Evangelische Kirche morgen im Gemeindezentrum des Stadtteils Neuhermsheim ein Glockenfest.  mehr...

STAND
AUTOR/IN