MÜLLweg-App

Mit dem Smartphone gegen wilde Müllkippen

STAND
AUTOR/IN

Jeder hat sich schon mal über illegal abgestellten Müll geärgert. Die MÜLLweg-App hilft dabei, dass in die Landschaft gekippter Haus-, Sperrmüll oder Elektroschrott weggeräumt wird.

Audio herunterladen (2,4 MB | MP3)

Wenige, einfache Schritte

Wer bei einem Spaziergang Müll am Wegesrand sieht, ärgert sich: Wer macht sowas? Wer räumt das weg? Wer ist überhaupt dafür zuständig? Bei diesen Gedanken bleibt es meist. Hier setzt die MÜLLweg-App an. In wenigen, einfachen Schritten kann jeder den illegalen Müll an die zuständige Gemeinde melden. Denn die App kennt die Mailadressen, der zuständigen Stellen.

Motorroller, Gelbe Säcke und ein Bürostuhl

Die App ist schnell installiert und intuitiv zu benutzen. Es ist kein langes Gefummel. Los geht’s auf Müllsuche: Nach einer Stunde Spaziergang kommt der erste Einsatz für die MÜLLweg-App. In einem zugewachsenen Grundstück am Feldrand liegen mehrere gelbe Säcke, der Rest eines Motorrollers und ein Bürostuhl.

Müllweg-App (Foto: SWR, J. Kurth)
Der Sitzbezug des Bürostuhls ist komplett mit Moos überzogen und auch der Motorroller scheint schon länger hier zu liegen. J. Kurth

Welche Behörde ist zuständig?

Die Bedienung der MÜLLweg-App ist einfach. Ich mache in der App ein Foto vom Müll und erlaube den Standortzugriff. Zusätzlich kann man noch in Stichworten den Fund beschreiben. Ich tippe also: Bürostuhl, Hausmüll, Motorroller.

Screenshots Müllweg-App (Foto: SWR, Screenshots, Montage SWR1)
Die App ist einfach und intuitiv bedienbar. Screenshots, Montage SWR1

Alle anderen Felder können frei bleiben. In der E-Mail-Vorschau überprüfe ich, ob alles korrekt ist und tippe auf Senden. Das war alles.

Übrigens: Die zuständige Gemeinde bekommt den Standort des illegal entsorgten Mülls als Google-Maps- und Open-Streetmap-Link und auch klassisch als Koordinaten mit Längen und Breitengrad. Ich bin gespannt, wie lange der Motorroller, der Bürostuhl und die Müllsäcke noch in der Landschaft liegen.

Fazit: App für jeden Spaziergang

In unter einer Minute hat man die jeweilige Ortsgemeinde informiert. Falls man den konkreten Ansprechpartner kennt, kann man auch dessen Mailadresse fest einrichten. Ich finde, eine wirklich übersichtliche App, die ich ab jetzt bei jedem Spaziergang dabei habe.

Infektionskrankheit Was über die Affenpocken bekannt ist

Weltweit mehren sich die Meldungen von Menschen, die an Affenpocken erkrankt sind. Laut WHO sei es jetzt wichtig, Betroffene zu erkennen und die Infektionsketten zu durchbrechen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entlastung für Pendler Alle Infos zum 9-Euro-Ticket in RLP

Ab Juni kommt für drei Monate das günstige 9-Euro-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV). Wo man es kaufen kann und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem FAQ.  mehr...

Ökologische Varianten Kleines Blumentopf-Einmaleins

Wer kein Beet zur Verfügung hat, greift für seine Pflanzen einfach zum Blumenkübel. Welcher Topf aus ökologischer Sicht zu empfehlen ist, hat uns Susanne Henn aus der SWR Umweltredaktion erzählt.  mehr...

Wissenswertes über das Stangengewächs Zeit für Rhabarber

Egal ob als Kuchen, Kompott oder Sorbet - Rhabarber ist vielseitig einsetzbar und bringt mit seiner Säure Schwung in die Küche. Was es bei Einkauf, Lagerung und Verzehr zu beachten gilt, erfahren Sie hier.  mehr...

Kreative Anbieter Mogelpackungen - versteckte Preiserhöhungen

In Sachen Mogelpackung waren und sind die Hersteller schon immer sehr erfinderisch. Aber gerade in letzter Zeit scheinen Produktanbieter nicht nur an der Füllmenge zu drehen.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz