Trotz Bienensterben - Dr. Christoph Otten gibt Entwarnung

"Die Zahl der Honigbienenvölker nimmt seit Jahren zu"

STAND
AUTOR/IN

Honig ist in diesem Jahr deutlich teurer geworden. Der Grund ist das schlechte Wetter im vergangenen Jahr, dadurch konnten die Bienen weniger Pollen für die Honigproduktion sammeln. Zusätzlich gab es ein vermehrtes Bienensterben in Rheinland-Pfalz. Das ergab eine Erhebung des Fachzentrums Bienen und Imkerei in Mayen.

Audio herunterladen (2,8 MB | MP3)

Wir haben mit dem Leiter des Fachzentrums Bienen und Imkerei in Mayen, Dr. Christoph Otten, gesprochen.

Das Gespräch führte Claudia Deeg.

Multimedia-Spezial: Bienenparadies Die Welt der Honigsammler

Wie viel Honig produziert eine Biene, warum haben Elefanten Angst vor Bienen und was hat es mit dem rätselhaften Bienensterben auf sich? In unserer Multimediageschichte erfahren Sie mehr über die Welt der Bienen.  mehr...

Pflanzen für Bienen So wird Ihr Garten bienenfreundlich

Der Frühling ist da und es wird bunt in den Gärten. Zeit für die Biene, Nektar zu sammeln. Doch welche Pflanzen-Arten sind besonders interessant für die bedrohten Flieger?  mehr...

Neue Bestäubung: Sind Roboterbienen die besseren Bienen?

Weltweit nimmt das Bienensterben zu. Viele Pflanzenarten sind aber auf eine Bestäubung angewiesen. Deshalb wird an Roboterbienen oder gentechnisch veränderten Arten geforscht.  mehr...

Region Trier

Imker melden hohe Verluste Region Trier: Hier sterben die meisten Bienenvölker in Rheinland-Pfalz

Jedes vierte Bienenvolk in der Region Trier hat den Winter nicht überlebt. Nach Angaben des Fachzentrums für Bienen ist das der höchste Wert in Rheinland-Pfalz.  mehr...

Neustadt

Honig wird teurer Viele Bienen in der Pfalz über den Winter verendet

Der Regen und die Kälte im vergangenen Jahr waren sehr schädlich für Bienen. Laut Imkerverband verendete in Rheinland-Pfalz knapp ein Drittel der Bienenvölker. Honig werde teurer.  mehr...

STAND
AUTOR/IN