Das spielen wir

Die Lieblingsspiele der SWR1 Redaktion

STAND

Auch in der SWR1 Redaktion werden viele Karten-, Brett- und Gesellschaftsspiele gespielt. Wir haben die Lieblingsspiele der Redakteure und Moderatoren zusammengefasst.

SWR1 Moderator Frank Harbeck liebt die Würfelspiele "Quixx" und "Noch mal so gut!". (Foto: SWR)
SWR1 Moderator Frank Harbeck liebt Würfelspiele. Bei "Qwixx" würfelt man mit mehreren bunten Würfeln und muss versuchen zwei Zahlenreihen vor allen anderen zu schließen. Das Besondere dabei: Es gibt keine Wartezeiten, weil alle Mitspieler immer beteiligt sind. Eine Mischung aus Glück und Taktik. Beim Spiel "Noch mal so gut!" gibt es bunte Würfel, mit denen möglichst schnell Farbfelder geschlossen werden müssen. Dazu gibt’s einen Spezialwürfel, der die Punktzahl deutlich erhöhen kann.
Das Lieblingsspiel von SWR1 Moderatorin Claudia Deeg ist das Brettspiel "Kitchen Rush": Wer bis zum Ende spielt – der ist perfekt auf die gemeinsame Vorbereitung des Weihnachts- oder Silvestermenüs vorbereitet! Alle spielen zusammen und peppen ein altes Restaurant auf – im Idealfall bis zur vollendeten Sterneküche. Alles unter Zeitdruck (dafür die Sanduhren), denn die Gäste warten schon! Kochen kann stressig sein, aber ist selten so lustig und unterhaltsam wie bei „Kitchen Rush“.
SWR1 Redakteur und Moderator Daniel Isengard ist großer Science-Fiction-Fan. Das sieht man auch an seinem Lieblingsspiel: „Nemesis“ ist einfach knallharte Alien-Action. Gemeinsam muss man eine Alieninvasion auf einem Raumschiff überstehen. Das Spiel ist extrem vielschichtig. Würfeln, Karten, toll gestaltete Figuren. Aber: hoher Schwierigkeitsgrad und lange Spielrunden. Auf Nemesis muss man sich einlassen – aber es lohnt sich!
SWR1 Redakteurin Annika Richter: "Mit dem Kartenspiel "Sushi Go" wird der Tisch zum Sushirestaurant. Alle Spieler versuchen, ihre Sushiarten so zu kombinieren, dass ihr Menü am Ende die meisten Punkte bringt. Aber Vorsicht: Weil die Karten wie Sushiteller auf dem Band im Sushirestaurant von Spieler zu Spieler wandern, kann man nie sicher sein, ob die gewünschte Karte nochmal vorbei kommt. Da ist Taktik gefragt! "Sushi Go" macht mit vielen Spielern am meisten Spaß."
Das Lieblingsspiel von SWR Volontärin Christine Geilich ist "Mysterium": "Dabei geht es darum, einen Mord in einer Villa aufzudecken. Eine Person spielt den Geist des Verstorbenen und versucht, durch 'Träume' (also Traumkarten) Hinweise zu geben. Neben dem fantasievoll gestalteten Spielmaterial finde ich es vor allem schön, dass es ein kooperatives Spiel ist. Das heißt, dass alle zusammen rätseln und miteinander reden und am Ende auch gemeinsam verlieren oder idealerweise zusammen gewinnen."
SWR1 Moderator Veit Berthold spielt im Moment am liebsten das Spiel "Obstgarten", sagt er: "Denn ausnahmsweise müssen alle in der Familie zusammenarbeiten, um den Garten abzuernten, bevor es die böse Krähe tut. Diese plötzliche Harmonie zwischen den Kindern ist faszinierend!"
Das Lieblingsspiel von SWR1 Redakteurin Sandra Karch ist der Spieleklassiker Kniffel: "Man muss mit fünf Würfel in einem Becher in maximal 3 Würfen versuchen, eine der Aufgaben zu erzielen, die der Spielblock vorgibt. Und wenn dann auch noch ein echter "Kniffel" geworfen wird, ist die Freude riesengroß. Die Kombination aus Freude und Glück schafft Begeisterung – und da man nur zu zweit sein muss, um zu spielen, findet man bei uns zu Hause immer einen Gegner der Zeit und Lust hat."
SWR1 Redakteur Patrick Schütz ist bei Kartenspielen ein Fan der nostaligischen Pixelgrafik: "Bei Boss Monster darf man endlich mal die Seiten wechseln und als Bösewicht den Helden das Leben schwer machen. Super kurzweilig und alles in total süßer 8-Bit-Pixel-Optik."
SWR1 Redakteurin Katharina Heinius hat auch ein Lieblingsspiel: "Skip-Bo ist unser Familienspiel - es ist überall, jederzeit und mit jedem spielbar. Deshalb existiert das Spiel bei uns auch bereits in der 5. Auflage, weil die Karten schnell so abgegriffen sind, dass wir das Spiel ab und an erneuern müssen. Skip-Bo ist ein Spiel, das vieles miteinander kombiniert: Taktik, Risiko und Glück. Ein Spielspaß für die ganze Familie."
SWR1 Redakteurin Sabine Lutzmanns Lieblingsspiel ist der Kartenspielklassiker "Rommé": "Ich liebe Rommé! Dabei mochte ich Kartenspiele nie besonders, aber im letzten verregneten Allgäu-Urlaub hat es zwischen mir und den Karten gefunkt! Die Mischung aus Strategie und Glück finde ich beim Rommé einfach gelungen!"
Das Pfälzer Hüttenquartett ist nicht nur ein kurzweiliges Spiel, sondern es hilft auch bei der Ausflugsplanung. Das kleine Kästchen enthält eine Pocket-Wanderkarte und 52 von Designerin Kirsten Dörr gestalteten Karten. Darauf werden die Einkehrmöglichkeiten vorgestellt und Fragen beantwortet, wieviel beispielsweise die Rieslingschorle kostet oder wie weit es zum nächsten Parkplatz ist. Das Quartett ist für SWR1 Onlineredakteur Klaus Weis der perfekte Zeitvertreib für eine kleine Spielrunde. Foto: K. Weis

Kartenspiele, Brettspiele und Co. Unsere Tipps für den Spieleabend

Bis die Tage wieder lang sind, dauert es noch ein paar Wochen - genug Zeit, um Spiele auszuprobieren. In unserer Spielesammlung haben wir Spiele für alle Spieltypen zusammengestellt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR