Weltnaturgipfel "Montréal 2022"

Artensterben - "Unser eigenes Leben ist akut bedroht"

STAND
AUTOR/IN
SWR1

In Montréal findet vom 7. Bis 19. Dezember die Weltnaturschutzkonferenz statt. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr beim Artenschutz. Gerade hier herrscht dringender Handlungsbedarf, denn jeden Tag sterben 150 Arten aus und "alle Ökosysteme werden durch das Artensterben destabilisiert", sagt Christof Schenck, Geschäftsführer der Zoologischen Gesellschaft in Frankfurt.

Audio herunterladen (2,9 MB | MP3)

Das Gespräch führte Claudia Deeg.

Artenschutz Weltnaturgipfel in Kanada beginnt

Heute Abend wird in Montreal die UNO-Biodiversitätskonferenz eröffnet. Bis kurz vor Weihnachten soll dort über neue internationale Ziele für den Schutz der Artenvielfalt verhandelt werden.

SWR2 Impuls SWR2

Biologie Kanadas Buckelwale kommen wieder

Der Bestand der einst vom Aussterben bedrohten Buckelwale hat sich erholt. Aber das ist längst nicht bei allen Walarten so. Nach Meinung vieler Staaten sollte daher bei der Weltnaturkonferenz diese Woche vereinbart werden, etwa ein Drittel der weltweiten Land- und Meeresfläche in Naturschutzgebiete umzuwandeln.

SWR2 Impuls SWR2

Diskussion Vielfalt statt Einfalt! Der Kampf um die Erhaltung der Biodiversität

Seit 1992 versuchen die Vereinten Nationen, die Biodiversität zu schützen. Doch während der Klimaschutz Fortschritte verzeichnet, hängt der Prozess für den Erhalt der Vielfalt des Lebens und der Lebensräume. Auf der bevorstehenden UN-Weltbiodiversitätskonferenz in Montreal soll Bewegung in die Verhandlungen kommen. Was macht Biodiversität so wichtig, warum ist sie so sperrig zu regeln und was kann zu ihrer Erhaltung getan werden? Axel Weiß diskutiert mit Katrin Böhning-Gaese – Ökologin, Stefanie Eichiner - Verein Biodiversity and Business, Josef Settele, Naturschutzforscher

SWR2 Forum SWR2

Podcast: Sterben ist tabu...

Was passiert, wenn ich nicht mehr bin? Viele Menschen beschäftigen sich höchstens mit ihrem Nachlass, aber nicht mit dem eigenen Tod.
Obwohl das auch das Leben erleichtern würde.
Wer sich mit seinem Tod auseinandersetzt und die eigene Endlichkeit akzeptiert, gewinnt dadurch innere Stärke. Und die könnte helfen, die großen Menschheitskrisen - vom Klimawandel über das Artensterben bis zu Ernährungsproblemen - zu bewältigen.

SWR2 Glauben SWR2

Biodiversität Verlust von bis zu 1 Million Arten ist größte Herausforderung für Menschheit

Vor Beginn der Artenschutzkonferenz COP15 in Montreal fordert ein Bündnis deutscher Wissenschafts- und Nichtregierungsorganisationen in seiner „Frankfurter Erklärung“ sofortige Maßnahmen gegen das weltweite Artensterben.

SWR2 Impuls SWR2

Mehr Interviews

Ärztemangel auf dem Land Dr. Gebhardt: "Ich mache mir Sorgen um meine Patienten"

Dr. Michael Gebhardt ist Landarzt in Queidersbach und möchte bald in den Ruhestand gehen. Doch seine Nachfolge ist noch nicht geklärt - und damit ist er nicht allein. Im SWR1 Interview räumt er mit den Vorurteilen rund um seinen Beruf auf.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

SWR1 Interview mit Hahn-Hotelier "Überall ist eine positive Stimmung zu spüren"

Warum es mit dem Fluhafen Hahn wieder aufwärts geht, hat uns der Hotelier Michael Willwerth im SWR1 Interview mit Michael Lueg erzählt.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Politikwisschenschaftler über die Partei AfD Wolfgang Schröder „Die AfD ist eine System-Opposition“

Im SWR1 Interview erklärt Politikwissenschaftler Wolfgang Schröder, warum die AfD kaum Chancen auf Regierungsbeteiligung hat.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR1