Tiefkühltruhe (Foto: picture-alliance / Reportdienste, FRANK HOERMANN/SVEN SIMON)

Wasserwanderung und Gefrierbrand So erkennen Sie überlagerte Tiefkühlkost

Einfrieren ist eine gute Methode um Lebensmittel länger haltbar zu machen. Wie lange Einfrieren bei gekaufter Tiefkühlware sinnvoll istund woran Sie erkennen, ob das Eingefrorene noch genießbar ist, das haben wir mit Wolfram Wendler geklärt.

Warum überlagert TK-Ware?

Sind Fleisch oder Gemüse länger eingefroren oder wird die Kühlkette unterbrochen, bilden sich in der Verpackung relativ schnell Eiskristalle. Dabei handelt es sich um Wassermoleküle, die durch das Einfrieren aus dem Gefriergut nach Außen wandern, erklärt Wolfram Wendler. Er ist Lebensmitteltechniker bei der IHK Rheinhessen. Die Folge: Ddas Gefriergut trocknet aus. Für Gemüse schätzt der Experte diese Wasserwanderung nicht in allen Fällen als kritisch ein. Bei Fleisch ist sie ein klares Indiz für eine Überlagerung. Grundsätzlich gilt: "Obst und Gemüse halten deutlich länger als Fleisch. Und beim Fleisch ist es noch so, dass Rindfleisch länger hält als Schweinefleisch," so Wendler.

Woran erkennt man überlagerte Tiefkühlkost?

Vereiste Broccoli (Foto: Colourbox)
Viele Eiskristalle können ein Indiz dafür sein, dass das Tiefkühlgemüse überlagert ist.

"Dafür reicht ein Blick beim Öffnen der Verpackung", so der Lebensmittelchemiker. Sind Obst, Gemüse oder Fleisch bereits dick vereist, ist das ein klarer Hinweis auf eine Überlagerung. Sind bei Fleisch lederartige, graue Stellen sichtbar, der so genannte Gefrierbrand, deutet das ebenfalls auf eine Überlagerung hin. Damit ist das Gefriergut nicht mehr genießbar.

Was sollten Sie beim Auftauen beachten?

Das Fleisch schmeckt fade, das Gemüse breiig, obwohl die Ware in Ordnung und das Haltbarkeitsdatum nicht überschritten ist. Das liegt oft am Auftauen, sagt Wolfram Wendler. "Der entscheidende Fehler ist, dass man sehr langsam auftaut." Langsames Auftauen, so der Experte, fördert das Bakterienwachstum an der Oberfläche der Lebensmittel. Sein Tipp: "Tauen Sie ihre Tiefkühkost schnell und mit relativ viel Wärme auf. Vermeiden Sie langsames Auftauen im Kühlschrank."

STAND