Streikaktion Maria 2.0 Frauen wollen Gleichberechtigung in der katholischen Kirche

AUTOR/IN
Dauer

Eine Woche lang wollen sich Frauen der katholischen Kirche verweigern. Sie wollen keine Gottesdienste besuchen und keinen Dienst in der Kirche tun. Mit der bundesweiten Aktion wollen sie Reformen anstoßen, kämpfen vor allem für die Gleichberechtigung der Geschlechter. Zu den Forderungen der Initiatorinnen von "Maria 2.0" gehört es unter anderem, den Missbrauch schonungslos aufzuarbeiten, Frauen zur Priesterweihe zuzulassen und den Pflichtzölibat abzuschaffen.

AUTOR/IN
STAND