STAND

Das Corona-Virus hat uns fest im Griff. Der Einzelhandel ist weitgehend dicht und das mindestens noch bis Mitte April. Doch es gibt auch in Rheinland-Pfalz immer mehr Angebote, trotzdem Waren "um die Ecke" kaufen zu können.

Über eine Milliarde Euro Verlust pro Tag

Die Pandemie hat den Handel voll getroffen. Viele Unternehmen mussten ihre Geschäfte schließen, andere müssen mit einer deutlichen Einschränkung ihrer Sortimente leben. Der Handelsverband Deutschland (HDE e.V.) geht von Verlusten von mehr als 1,15 Milliarden Euro pro Krisen-Tag aus.

Lokale Initiativen in Rheinland-Pfalz

Doch die Krise weckt auch viele kreative Geister. So bieten viele alteingesessene Restaurants inzwischen einen Abhol- oder Lieferservice an. Auch Blumenläden und örtliche Buchhandlungen schwenken um und werben für ihren neu eingeführten Lieferservice. Die Ware wird telefonisch bestellt und dann kontaktlos nach Hause geliefert.

Die Stadt Mainz hat reagiert und bietet auf ihren Internetseiten eine Übersicht über Geschäfte an, bei denen online oder telefonisch Waren bestellt, geliefert oder abgeholt werden können. Ähnliche Angebote gibt es auch in Trier, Koblenz, Alzey und vielen anderen Städten.

Gutscheine, Liefer- und Abholservice

Andere Initiativen, wie vallendar-hilfe.de setzen auf den Online-Kauf von Gutscheinen, die dann eingelöst werden können, wenn die teilnehmenden Geschäfte wieder geöffnet haben.

Wo der Lieferservice nicht geleistet werden kann, springen inzwischen sogar ehrenamtliche Helfer ein. In Kaiserslautern organisiert zum Beispiel die Ortsgruppe des BUND einen Lieferservice. Der Kunde bestellt seine Waren online oder per Telefon und die ehrenamtlichen Helfer liefern per Fahrradkurier aus.

Herausforderung für Kunden

Nicht nur für den Einzelhandel, sondern auch für den Kunden sind Kontaktverbot und Geschäftsschließungen eine große Herausforderung. Ben Horizont schreibt uns via Facebook:

"Ich würde so gerne Blumen für zuhause kaufen, da ich ja jetzt viel daheim bin, kriege aber keine."

Gleichzeitig wartet ein bei Youtube verfügbares Video aus den Niederlanden mit schockierenden Bildern auf. Hier zeigt die niederländische Blumen-Großhandels-Plattform "Royal Flora Holland", wie tonnenweise Blumen vernichtet werden, weil die Abnehmer europaweit fehlen. Sie haben deshalb den Hashtag #buyflowersnottoiletpaper in die Welt geschickt.

So finden Sie die Angebote

Inzwischen gibt es eine Flut von Bring- und Abholangeboten, vom Restaurant bis zum Blumenladen. Dazu kommen lokale Nachbarschaftshilfen, die einen Einkaufsservice für ältere Menschen oder Behinderte anbieten.

Sie wollen wissen, welche Läden und Geschäfte dies in Ihrer Stadt oder Region anbieten? Unser Tipp: Googeln Sie einfach mal den Namen des Ladens oder Restaurants. Auch in der lokalen Presse und in den Anzeigenblättern finden sich viele Hinweise auf solche Angebote. Und eine Suche in sozialen Medien wie Facebook lohnt sich ebenfalls, da hier viele Geschäftsinhaber ihre Angebote bewerben.

Corona-Lockerungen Endlich wieder Eis!

Die zweite Aprilhälfte bleibt sonnig und warm. Und nachdem die Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gelockert wurden, gibt es auch endlich wieder Eis.  mehr...

Einkaufen gehen, Spargel ernten, Gutscheine "hamstern" Corona-Krise: Wie Sie in Rheinland-Pfalz helfen können

Nachbarschaftshilfe, Schutzmasken nähen, Gutscheine "hamstern": Wir haben Vorschläge gesammelt, wie Sie in Zeiten von Corona in Rheinland-Pfalz helfen können - in einigen Fällen sogar von der eigenen Couch aus.  mehr...

Wirtschaftliche Einbußen durch Covid-19 Corona-Krise trifft Winzer im Südwesten

Wie viele Branchen leiden auch die Winzer unter den Folgen der Corona-Pandemie. Abgesagte Weinfeste und geschlossene Restaurants lassen den Umsatz schrumpfen.  mehr...

Einkaufen, Medikamente abholen, Gassi gehen Nachbarschaftshilfe in Zeiten von Corona in Rheinland-Pfalz

Not macht erfinderisch - und solidarisch. Wie Pilze schießen in Rheinland-Pfalz Angebote für Hilfsbedürftige aus dem Boden. Ein kleiner Überblick - und ein Vordruck, wenn Sie selber helfen wollen.  mehr...

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Hilfe in Zeiten von Corona  Wie Obdachlose in Mainz einen Schlafplatz im Hotel fanden

Die Corona-Krise bringt Obdachlose in Rheinland-Pfalz in eine schwierige Situation: Durch die Pandemie fehlt vielen zurzeit ein Schlafplatz im Warmen. Die Gpe in Mainz wurde jetzt aktiv.   mehr...

Aktuelle Lage in Rheinland-Pfalz Blog: Neueste Entwicklungen zum Coronavirus

Das Coronavirus hat wochenlang das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz weitgehend lahmgelegt. Inzwischen sind viele Einschränkungen gelockert worden, das Virus bestimmt aber nach wie vor den Alltag. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog:  mehr...

STAND
AUTOR/IN