STAND
AUTOR/IN
Katja Heijnen (Foto: SWR, SWR1 -)

Wein vom Arzt verschreiben lassen? Keine schlechte Idee, meint Journalist und Autor Hans-Ulrich Grimm im Gespräch bei SWR1 Leute.

Audio herunterladen (40,8 MB | MP3)

"Eigentlich müsste es Wein auf Rezept geben." Davon ist Hans-Ulrich Grimm, Journalist und Autor zahlreicher Bestseller rund um Ernährung überzeugt. Dabei geht es natürlich um maßvollen Weingenuss und nicht um eine Überdosis. Denn Wein hilft gegen viele Zivilisationskrankheiten wie etwa Krebs, Alzheimer oder Herzleiden.

Frauen haben die Nase vorn

Auf die Idee, sich wissenschaftlich mit den positiven Aspekten des Weingenusses auseinanderzusetzen, kam Hans-Ulrich Grimm, als er Interviews mit den berühmtesten Altersforschern der Welt führte und sie ihm als ihr persönliches Anti-Aging Geheimrezept den Wein nannten, der bei ihnen immer auf dem Tisch steht. Seine Ergebnisse hat er im Buch "Wein ist gesund" zusammengefasst. Besonders spannend für ihn: für Frauen bringt der Genuss von Wein noch mehr positive Effekte als für Männer.

Vita

Dr. Hans-Ulrich Grimm ist ehemaliger Spiegel-Redakteur. Sein Buch "Die Suppe lügt" gilt als Klassiker der modernen Nahrungskritik. Für ihn gehören Genuss und Gesundheit eng zusammen. Er betreibt den Online-Informationsdienst "Dr. Watson. Der Food Detektiv" und informiert über industrielle Lebensmittel und ihre Zusatzstoffe.

Jetzt abonnieren!

SWR1 Leute Rheinland-Pfalz

Jeden Sonntag und an bestimmten Feiertagen begrüßen unsere Leute-Moderatoren bekannte und interessante Gäste in ihrem Studio  mehr...