Ein Mann mit Mund- und Nasenschutz geht während der Sondersitzung des Landtags von Baden-Württemberg zu den Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern hinter einem Weihnachtsbaum entlang. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)

SWR1-Interview

Virologe Kekulé gegen verschärften Weihnachts-Lockdown

STAND

Sollten die Corona-Maßnahmen an den Weihnachtsfeiertagen verschärft werden? Der Virologe Alexander Kekulé ist dagegen. Denn einige hielten sich sowieso nicht an Verbote, sagt er im SWR1-Interview.

Er halte eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen speziell für die Weihnachtstage, der derzeit vielerorts diskutiert wird, nicht für zielführend, erklärt der Mediziner. "Ich glaube, dass wir damit gerade diejenigen nicht mitnehmen würden, die sowieso schon nicht mehr mitmachen bei den Maßnahmen". Die Menschen würden sowie so machen, was sie für richtig hielten. Der Politik müsse damit leben.

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Corona-Zahlen noch zu hoch

Generell sei er aber für schärfere Vorgaben. Es seien nur etwa zehn Prozent der Bevölkerung, die die Corona-Maßnahmen ignorierten, sagt Kekulé. Aber: "Die halten die Zahlen hoch." Nächtliche Ausgangssperren könnten da sinnvoll sein. "Wir können auf diesem hohen Niveau nicht bleiben."

Bereits vor zwei Wochen hatte Kekulé eine Verschärfung des Lockdowns angemahnt. "In der jetzigen Situation haben wir keine andere Wahl. Der Lockdown war zu einfach, zu schwach bisher."

Schnelltests vor der Weihnachtsfeier

Er persönlich sei super vorsichtig. Am Weihnachtsfeiertag werde er Schnelltests mit seinen Verwandten machen. "Das empfinden die anderen Familienmitglieder vielleicht als drakonisch", so Kekulé. Aber seine Mutter sei schon deutlich über 80 Jahre alt, "da muss man das so machen".

SWR1 Interview mit Virologe Alexander Kekulé "Der Lockdown war zu schwach"

Wie geht es weiter in Sachen Corona-Maßnahmen? Wie lange wird der Lockdown verlängert, wie feiern wir Weihnachten und was passiert mit den Schulen?  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RLP: Stiko-Chef unzufrieden mit der Impfkampagne

In Rheinland-Pfalz gilt seit Sonntag, 12. September, eine neue Corona-Verordnung. Die Inzidenz ist nicht mehr allein ausschlaggebend für Einschränkungen im Alltag. Wichtig ist auch, wie viele Covid-Patienten im Krankenhaus sind, und wie hoch die Impfquote ist. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN