Corona-Impfstoff (Foto: SWR)

Prof. Zepp zum Start der Impfzentren in Rheinland-Pfalz

Experte beruhigt: "Die Corona-Impfstoffe sind sicher"

STAND

Tausende Menschen in Pflegeheimen sind bereits gegen Corona geimpft. Nun gehen auch die 31 rheinland-pfälzischen Impfzentren an den Start. Ob das gut oder schlecht funktioniert, darüber gehen die Meinungen auseinander.

SWR1 hat mit Prof. Fred Zepp von der Uniklinik Mainz und Mitglied der ständigen Impfkommission über den Impfstart in den Zentren gesprochen.

Audio herunterladen (8,9 MB | MP3)

SWR1: Läuft es gut oder schlecht?

Zepp: Natürlich kann man sich immer wünschen, dass Dinge besser laufen. Wir müssen aber verstehen, wir haben eine einmalige Situation. In den letzten 100 Jahren gab es keine Pandemie in dieser Form. Innerhalb eines Jahres sind mehrere Impfstoffe entwickelt und Strukturen aufgebaut worden, die dazu dienen, die gesamte Bevölkerung eines Landes zu impfen. Dafür läuft es eigentlich ganz gut. Wir müssen auch realistisch sehen, was möglich ist. Wenn es jetzt in den Impfzentren losgeht, werden wir in den nächsten Tagen und Wochen sehen, dass auch ein bisschen Beruhigung eintritt. Diese Dinge müssen erst einmal eingeübt werden und sich einspielen. Dann wird es auch gut vorwärts gehen.

SWR1: Nachdem die ersten Impfungen in Pflegeheimen losgegangen sind, kam immer mal vom Personal 'Ich warte lieber noch'.  Können Sie das nachvollziehen?

Zepp: Nachvollziehen ja, ich halte es aber nicht für empfehlenswert. Normalerweise braucht es fünf bis zehn Jahre, um einen Impfstoff zu entwickeln. Jetzt haben wir das Ganze in neuen Monaten geleistet. Auf der anderen Seite ist auch unglaublich viel mehr investiert worden, aufgrund der Bedrohung durch die Corona-Pandemie. Insofern kann man sagen: Nach bestem Wissen und Gewissen sind die Impfstoffe, die wir jetzt zur Verfügung haben, sicher. Es gibt eher die Frage, wie lange der Impfschutz hält. Das werden wir erst in den nächsten Monaten sehen, wenn die Menschen mehrere Monate geimpft sind. Von den Sicherheitsbedenken darf man die Menschen beruhigen. Dass es Zweifel gibt, kann man nachvollziehen. Ich glaube, auf die muss man eingehen und gut beraten und aufklären. Dann hoffe ich, dass wir viele Menschen dafür gewinnen können, die Impfung anzunehmen.

SWR1: Kann ich mir aussuchen mit welchem Impfstoff ich geimpft werden?

Zepp: Wenn von allen Impfstoffen ausreichend verfügbar wären, ist das natürlich so, wenn Ihr Hausarzt sie impfen könnte. Im Augenblick, bei begrenzter Verfügbarkeit und einem hohen Bedarf, bekommen sie den Impfstoff, der in einem Impfzentrum zur Verfügung steht. Die Impfstoffe von Moderna oder BionTech sind quasi identisch konstruiert und haben in den Zulassungsdaten ähnliche Ergebnisse geliefert. Daher ist es kein Nachteil den einen oder anderen Impfstoff zu erhalten.

SWR1: Werden auch Menschen geimpft, die schon mit Corona infiziert waren?

Zepp: Man darf davon ausgehen, dass ein Mensch, der eine SarsCov-Infektion überstanden hat, zunächst einmal geschützt ist. Die neuesten Publikationen sagen, dass der Schutz mindestens acht Monate hält. Das heißt, die Menschen, die schon erkrankt waren, können erst einmal beruhigt sein. Aber auch da wird die Immunität nachlassen. Wir wissen aus den Studien, dass nach überstandener Infektion die Abwehrreaktion durch eine Impfung deutlich gestärkt wird. Wenn genügend Impfstoff vorhanden ist und wir ein besseres Verständnis haben wie lange der Schutz nach einer Infektion und Impfung hält, wird man auch diesen Menschen eine sogenannte Auffrisch-Impfung zur Stärkung ihrer eigenen Immunantwort nochmal anbieten können.

Diese Hörerfrage hat uns erreicht: 'Ich habe Neurodermitis und es gab ja schon allergische Reaktionen'. Was empfehlen Sie da?

Zepp: Wenn die Hörerin keine schwere allergische Erkrankung hat, sollte es kein Problem sein. Es gab eine überschaubare Zahl, die eine schwerere allergische Reaktion auf einen Inhaltsstoff - also nicht auf den Impfstoff selbst, sondern auf ein Trägerprodukt - gehabt haben. Wenn man jetzt keine Anamnese, dass man zum Beispiel einen Adrenalin-Pen braucht, braucht man sich keine Sorgen zu machen. Die Impfzentren sind auch ausgestattet gegebenenfalls eine allergische Reaktion entsprechend zu betreuen. Ich würde nicht von der Impfung abraten, wenn es nur eine Neurodermitis ist.

Mitglied der Impfkommission Fred Zepp Die wichtigsten Antworten zur Corona-Impfung

Corona-Impfstoffe stehen kurz vor der Zulassung, die Organisation der Impfungen laufen ebenfalls auf Hochtouren. Eine Mammutaufgabe, zu der sich viele Fragen stellen.  mehr...

Interview mit Mainzer Mitglied der Impfkommission Brauchen wir eine Impfpflicht gegen Corona, Herr Professor Zepp?

Der Mainzer Mediziner Fred Zepp erklärt im Interview, ob es im Kampf gegen Corona eine Impfpflicht geben könnte, ob sie überhaupt sinnvoll wäre und warum das Thema Impfung oft so heftig diskutiert wird.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Impfung der Bevölkerung Startschuss für Impfzentren in Rheinland-Pfalz

Seit Donnerstag haben die Impfzentren in Rheinland-Pfalz offiziell geöffnet. Die Landesregierung verspricht sich davon einen Schub bei den Impfungen. DIe CDU-Opposition kritisiert das schleppende Impftempo.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Telefonhotline wird länger geschaltet Rheinland-Pfalz will Terminvergabe für Corona-Impfungen verbessern

Die Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfungen in den 31 Impfzentren des Landes soll besser werden. Das hat Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) angekündigt. Die Impfzentren öffnen offiziell am Donnerstag. Rund 70.000 Menschen haben bislang einen Termin.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Pirmasens

Startschuss in Pirmasens Erstes Impfzentrum in Rheinland-Pfalz nimmt Betrieb auf

In Rheinland-Pfalz hat am Dienstag das erste Corona-Impfzentrum offiziell seinen Betrieb aufgenommen - in Pirmasens. Aber auch in anderen Zentren wurden schon Impfungen vorgenommen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Kritik an Impfkampagne Holpriger Impfstart: "Länder sollen sich an eigene Nase fassen"

Der CDU-Europapolitiker Peter Liese findet die heftige Kritik am Impfstart nicht in Ordnung. Zwar stimme es, dass zu wenig Vakzin bestellt worden sei. Das habe man damals aber nicht wissen können, so Liese.  mehr...

Baden-Baden

FAQ Corona-Impfung Du blickst nicht mehr durch bei der Corona-Impfung?

Sind Geimpfte so anstecken wie Ungeimpfte? Warum wird eine dritte Impfung gegen Corona empfohlen? Kann der Arbeitgeber eine Impfung anordnen? Hier bekommst du Antworten auf deine Fragen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN