Chaos am Flughafen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Flugausfälle und Gepäckverlust

Reiserecht: Die Antworten auf Ihre Fragen

STAND

Flug verpasst oder gecancelt, das Gepäck ist verschwunden und jetzt drohen auch noch Streiks. Welche Rechte habe ich? Antworten vom Reiserechts-Experten Kay Rodegra lesen Sie hier.

Audio herunterladen (4,8 MB | MP3)

Und weiter geht das Flug-Chaos: Die Gewerkschaft ver.di hat das Bodenpersonal der Lufthansa zu einem Warnstreik aufgerufen. Rechtsanwalt und Reiseexperte Kay Rodegra war bei SWR1 Der Vormittag zu Gast und hat Hörerfragen beantwortet.

Streik und verpasste Flüge

Hörerfrage: Betrifft der Streik an den Flughäfen nur Lufthansa-Passagiere?

Rodegra: Ich befürchte, die Streik-Maßnahmen werden sich nicht nur auf Lufthansa-Flüge begrenzen, sondern einen ganzen Rattenschwanz hinter sich herziehen. Der gesamte Flugverkehr wird betroffen sein, aber in welchem Ausmaß, das weiß leider noch keiner.

Hörerfrage: Wie kann ich als Passagier belastbar und unstrittig meine frühe Ankunftszeit am Flughafen beweisbar machen? Reicht hier ein Foto von der Anzeigetafel, auf dem man die Uhrzeit sieht?

Rodegra: Ein Foto mit der Uhrzeit von der Anzeigentafel ist zumindest mal ein guter Anfang, um Beweise zu sichern, dass man rechtzeitig in der Warteschlange war. Man sollte sich aber auch nochmal von den Menschen, die vor- und hinter einem stehen, die Namen notieren und sie bitten, möglicherweise zu bezeugen, dass man um diese Uhrzeit am Flughafen in der Schlange war. Die haben ja auch das gleiche Interesse. Wenn man sich gut miteinander austauscht, hat man nachher gute Beweismittel in der Hand, wenn man nachweisen muss, dass man genug Zeit hatte, um rechtzeitig einchecken zu können.

Wie sinnvoll ist Vorabend-Check-In und was tun wenn der Koffer nicht mitkommt?

Hörerfrage: Macht es Sinn, mein Gepäck schon am Abend vor der Abreise im Pre-Check am Flughafen aufzugeben? Oder steigt damit die Wahrscheinlichkeit, dass mein Koffer dann verloren geht?

Rodegra: Der Vorabend-Check-In ist eigentlich eine sinnvolle Sache. Dass dabei Gepäck vermehrt verloren geht, sehe ich nicht. Und man spart eben auch Zeit beim Einchecken, wenn man das am Vorabend macht. Trotzdem empfehle ich, unbedingt eine Garnitur frische Wäsche im Handgepäck einzupacken. Außerdem gehören dort die wichtigen Medikamente, und auch ein paar Hygieneartikel rein, falls der Koffer nicht zeitgleich mit den Passagieren selbst am Zielort ankommt.

Hörerfrage: Was kann ich tun, wenn mein Gepäck nicht oder erst verspätet am Urlaubsort ankommt?

Rodegra: Ganz wichtig ist, den Verlust sofort am Airport zu melden. Entweder beim Lost-and-Found-Schalter und/oder auch direkt bei der Airline. Bei Pauschalreisen sollte sofort der Reiseveranstalter informiert werden. Mit der Verlustanzeige kann dann weltweit nach dem Koffer gesucht werden. Wichtig ist auch, das Koffer-Zettelchen, das man beim Einchecken bekommt, unbedingt aufzubewahren. Und wenn der Koffer gar nicht ankommt oder verspätet ist, dann kann man sich für die Zeit ohne Koffer auch notwendige Ersatzkleidung und Hygieneartikel kaufen.

Ersatz bei Gepäckverlust und Coronaerkrankung in der Reisegruppe

Hörerfrage: Wie viel darf ich mir kaufen, wenn mein Gepäck nicht angekommen ist?

Rodegra: Man sollte sehr zurückhaltend und günstig einkaufen, da es eine Schadensminderungspflicht gibt. Außerdem sollte man unbedingt alle Belege aufbewahren. Auf keinen Fall sollten Sie Luxus-Klamotten kaufen. Es gibt nämlich eine Haftungs-Höchstgrenze, auf die sich die Airline berufen kann.

Hörerfrage: Ich bin mit einer Reisegruppe unterwegs. Nach der Rückkehr aus dem Urlaub stellt sich heraus, dass einige der Mitreisenden am Corona-Virus erkrankt sind, ohne, dass der Reiseveranstalter mich informiert hat.

Kay Rodegra: Wenn dem Reiseveranstalter klar bewusst ist, dass in einer Reisegruppe Corona-Fälle sind, dann besteht aus meiner Sicht während der Reise eine Informationspflicht. Außerdem muss der Reiseveranstalter dafür sorgen, dass sich die betroffenen Mitreisenden isolieren. Wenn er das alles verschweigt, sehe ich durchaus eine Haftung. Mit solchen Fällen werden sich die Gerichte zunehmend noch zu beschäftigen haben.

Rheinland-Pfalz

Rechte von Passagieren Personalmangel: Tipps im Flughafen-Chaos

Die Lufthansa hat angekündigt, mehr als 2.000 Flüge zusätzlich im Sommer zu streichen. Grund hierfür sei ein akuter Personalmangel. Welche Rechte habe ich als betroffener Fluggast? Und was ist, wenn ich meinen Flug verpasse, weil mein Zug Verspätung hat?  mehr...

Frankfurt

Nach Warnstreiks in Frankfurt und München Lufthansa fliegt wieder im Normalbetrieb

Nach dem Warnstreik des Bodenpersonals mit über 1.000 Flugabsagen ist die Lufthansa wieder in den Normalbetrieb zurückgekehrt.  mehr...

Gepäckversand mit der Bahn, Hermes und Tefra Wenn der Koffer schon mal allein voraus reist

Für manche Reise und manchen Reisenden kann es sich lohnen, Gepäckstücke vorab an den Urlaubsort zu schicken. Es entstehen zwar mehr Kosten - aber dafür auch weniger Stress.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR