Hits und Storys Santana - "Samba pa ti"

Carlos Santana stammt aus Mexiko. Aufgewachsen im Armenviertel von Tuijuana, hat er es zum Superstar auf der Gitarre gebracht. Fragt man Carlos Santana nach einem Stück, auf das er besonders stolz ist, kommt die Antwort ohne Nachdenken: "Samba pa ti"!

Ein Lied ohne Worte – aber mit Bedeutung

Die Idee kam, als Carlos Santana von seinem Hotelfenster eine merkwürdige Szene beobachtet hat. Unten an der Straße steht ein völlig Betrunkener. Der kann kaum stehen, hat ein Saxophon umhängen und eine Flasche Schnaps in der Hand. Offensichtlich eine Konfliktsituation für den Mann. Er weiß nicht was er sich zuerst in den Mund stecken soll, das Saxophon oder die Flasche. Trinken oder Musik machen? Es geht dauernd hin und her. Flasche – Saxophon – Flasche – Saxophon. Carlos denkt: Der arme Kerl kann sich nicht entscheiden. Er sitzt in einem Gefängnis, das er sich selbst gebaut hat.

Worte kommen Carlos in den Kopf: "Bei jedem Schritt im Leben können wir Freiheit finden – in uns selbst. Wir müssen es nur frei lassen." Und gleichzeitig mit den Worten erscheint die Melodie. Etliche Schwangerschaften sollen bei "Samba pa ti" zustande gekommen sein. Die Frauen haben es mir erzählt, sagt Carlos Santana.

Dauer
AUTOR/IN
STAND