Blühender Bärlauch (Allium ursinum) im naturnahen Garten. | Bärlauch im eigenen Garten pflanzen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Zoonar | Erich Teister)

SWR1 Gartentipp

Bärlauch im eigenen Garten pflanzen

Stand
MODERATOR/IN
Hanns Lohmann
Hanns Lohmann (Foto: SWR)
AUTOR/IN
SWR1

Jetzt ist die ideale Zeit, um frischen Bärlauch zu genießen – eine schöne Alternative zum Knoblauch. Bärlauch wächst wild im Wald oder Bach-Tälern. Doch man kann ihn auch im eigenen Garten anbauen.

Worauf es beim Pflanzen von Bärlauch im eigenen Garten und bei der weiteren Pflege ankommt, erklärt SWR1 Gartenexperte Hans-Willi Konrad vom Kompetenzzentrum Ökologischer Landbau in Bad Kreuznach.  

Er kennt sich aus im Garten: SWR1 Gartenexperte Hans-Willi Konrad  (Foto: SWR)
Er kennt sich aus im Garten: SWR1 Gartenexperte Hans-Willi Konrad

Bärlauch im Garten pflanzen statt säen

"Bärlauch mit Saatgut selbst zu ziehen, ist sehr mühsam", sagt Gartenexperte Konrad. Denn es handelt sich um einen so genannten Kaltkeimer. Für gutes Gelingen im eigenen Garten braucht es also Frost, und das wird ein bisschen aufwendig. "Besser ist es, sich jetzt noch Jungpflanzen zu kaufen", sagt Konrad. "Das funktioniert ohne Probleme."

Bärlauch wächst, wenn er sich wohlfühlt, fast wie ein Unkraut.

Bärlauch in der freien Natur pflücken

Wer den reifen Bärlauch lieber im Wald oder an Bachrändern ernten möchte, sollte genau aufpassen. Das Gemüse wird häufig mit den giftigen Maiglöckchen verwechselt. Bärlauch riecht stark nach Knoblauch. "Das Gemeine ist aber, wenn ich den mal in den Fingern habe, kann ich auch ein Maiglöckchen-Blatt reiben", erklärt der Gartenexperte. "Und das riecht dann auch nach Knoblauch. "

Grüne Stängel von Bärlauch (Allium ursinum)  | Bärlauch im eigenen Garten pflanzen (Foto: dpa Bildfunk, Zoonar | Lubos Chlubny)
Grüne Stängel von Bärlauch (Allium ursinum)

Im Garten oder in der freien Natur: Unterscheidung von Bärlauch und Maiglöckchen

Die Unterseite von Bärlauch ist matt, hat also ein mattes Grün, anders als beim Maiglöckchen. Außerdem hat jedes einzelne Bärlauch-Blatt einen Stiel. "Und deshalb ist es ganz wichtig: Wenn man so einen ganzen Schwung Bärlauch findet, Blatt für Blatt zu ernten und nicht einfach so mit der Sichel drübergehen", empfiehlt Konrad. "Denn da kann trotzdem etwas dazwischen stehen, was ungesund ist."

Frischer Bärlauch ist das A und O.

Wer sich an frischem Grün im Garten erfreut, sollte Bärlauch pflanzen. Außerdem ist das gesunde Kraut vielfältig in der Küche verwendbar, etwa in Salaten, oder weiterverarbeitet zu Kräuterbutter oder Pestos. "Man kann Bärlauch natürlich auch einfrieren. Aber frisch schmeckt er am allerbesten."

Über unseren Gartenexperten

Hans-Willi Konrad vom Kompetenzzentrum Ökologischer Landbau in Bad Kreuznach (KÖL) ist der SWR1 Gartenexperte. Jede Woche hat er interessante Tipps für alle Garten- und Pflanzenliebhaber parat.

Mehr zum Thema Bärlauch

Tipps von Markus Strauß Wildkräuter im Garten und auf dem Balkon anbauen

Wenn wir Wildkräuter in der freien Natur ernten, wissen wir nie, ob die Fundstelle durch Hundekot oder Pestizide verunreinigt ist. Wie beruhigend, einfach im eigenen Garten oder auf dem Balkon ernten zu können. Biologe Dr. Markus Strauß mit Tipps.

5 Fakten zur Pflanze Achtung, giftig! Das ist der Unterschied zwischen Maiglöckchen und Bärlauch

Wie geht leckeres Bärlauchpesto? Lässt er sich gut einfrieren? Kann man Bärlauch roh essen? Und warum sollte man ihn auf keinen Fall mit Maiglöckchen verwechseln? Guten Appetit!

Heilpflanze mit toller Wirkung Bärlauch, das wenig bekannte Anti-Aging-Mittel

Bärlauch kennen die meisten nur als Pflanze, doch die wenigstens wissen, welch heilende und fitmachende Wirkung in ihr steckt!

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Mehr Gartentipps

Antworten auf Ihre Fragen SWR1 Gartenexpertin Natalie Bauer: Gärtnern im Frühling

Im Frühling geht es raus in den Garten und da bleiben natürlich viele Fragen offen. Unsere SWR1 Gartenexpertin Nathalie Bauer hat Ihre Fragen zum Gärtnern beantwortet.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

SWR1 Gartentipp Alternativer Pflanzenschutz im Garten

Nicht nur für uns Menschen gibt es alternative Heilungsmethoden — auch Pflanzen können auf natürlichem Weg geschützt und gestärkt werden, wie Gartenexperte Hans-Willi Konrad erzählt.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Umpflanzen, Rasen mähen, düngen Das ist im Garten zu tun, wenn es warm wird

Wenn es plötzlich warm wird, wird es Zeit, den Garten und Pflanzen fit zu machen. Dazu gehört die Rasenpflege, Düngen und Umpflanzen. Tipps von SWR1 Gartenexpertin Natalie Bauer.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Vorsicht vor Maiglöckchen und Herbstzeitlose Wie Sie Bärlauch und seine Doppelgänger erkennen

Bärlauch schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch gesund. Doch Vorsicht: Maiglöckchen und Herbstzeitlose sehen Bärlauch zum verwechseln ähnlich – und sind giftig!

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz