Bitte warten...
1/1

Die berühmtesten Bond-Girls

Die starken Frauen an der Seite von James Bond

In Detailansicht öffnen

Das erste Bond-Girl spielte die Schweizer Schauspielerin Ursula Andress. Als "Honey Ryder" hatte sie eine berühmte Bikini-Szene im Film "Dr. No" im Jahr 1962. Der Bikini ist im Jahr 2001 für 35000 Pfund versteigert worden.

Das erste Bond-Girl spielte die Schweizer Schauspielerin Ursula Andress. Als "Honey Ryder" hatte sie eine berühmte Bikini-Szene im Film "Dr. No" im Jahr 1962. Der Bikini ist im Jahr 2001 für 35000 Pfund versteigert worden.

Unvergesslich auch die Szene mit der britischen Schauspielerin Shirley Eaton. Sie verkörperte das Bond-Girl "Jill Masterson" in "Goldfinger", welches von James Bond nach einer gemeinsamen Nacht tot aufgefunden wurde. Ihr gesamter Körper war mit goldener Farbe angemalt.

Viele Bond-Girls hatten selbst einen gefährlichen Job. Ein Beispiel? "Kissy Suzuki", gespielt von der Japanerin Mie Hama, hatte eine Ninja-Ausbildung und war als Spionin für den japanischen Geheimdienst Tiger Tanaka aktiv. Im Film "Man lebt nur zweimal" hilft sie James Bond (alias Sean Connery) ein Fischerdorf zu erkunden.

Oder auch die Schurkin "May Day", die von der jamaikanischen Sängerin und Schauspielerin Grace Jones dargestellt wurde. Im Film "A View To a Kill" aus dem Jahr 1985 spielte sie erst auf der Feindesseite von James Bond, bevor sie sich später mit ihm zusammenschloss.

Als "Jinx" stellte die amerikanische Schauspielerin Halle Berry noch einmal die berühmte Bikini-Szene nach, die bereits "Honey Rider" gespielt wurde. Berry spielte an der Seite von Pierce Brosnan, der James Bond verkörperte, im Film "Stirb an einem anderen Tag" und ist gleichzeitig das erste afroamerikanische Bond-Girl in der Reihe.

Die britische Schauspielerin Tania Mallet spielte im Film "Goldfinger" die Geliebte "Tilly Masterson" von James Bond. Nun ist das ehemalige Model im Alter von 77 Jahren verstorben. Die Rolle in James Bond blieb ihre erste und einzige Filmrolle. Aufgrund ihres niedrigen Gehaltes während des Films, widmete sie sich anschließend wieder ihrer Model-Karriere.