Staubsauger von vorne (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Haushaltstipp

Das hilft bei stinkendem Staubsauger

STAND

Ihr Staubsauger stößt beim Saugen einen schlechten Geruch aus? Wir verraten Ihnen, warum das so ist und was Sie dagegen tun können.

Es ist ein bekanntes Problem, der stinkende Staubsauger. Dabei soll er doch für Sauberkeit sorgen!

So entstehen schlechte Gerüche

Es kann verschiedene Ursachen für den üblen Geruch geben. Haben Sie etwa Nahrungsmittelreste eingesaugt, können diese im Beutel oder Behälter schlecht werden. Auch Flüssigkeit und ein verstopfter Abluftfilter können den schlechten Geruch auslösen. Weitere Gründe können eingesaugte Tierhaare sein, ein zu voller Beutel oder auch Verschmutzungen der Geräteteile.

Was tun?

Stinkt der Staubsauger, sollten Sie als erstes den Staubsaugerbeutel oder -behälter leeren. Anschließend können Sie die verschiedenen Komponenten des Staubsaugers reinigen. Dazu gehört, den Behälter regelmäßig auszuleeren und mit einem feuchten Tuch auszuwischen. Bei einem beuttellosen Staubsauger darf der Behälter auch einmal unter dem Wasserhahn ausgewaschen werden. Das gleiche gilt für den Abluftfilter und den ggf. vorhandenen Milbenfilter: Einfach herausnehmen, abbürsten oder ausklopfen oder bei Bedarf auch austauschen.

Auswaschen hilft

Generell empfiehlt es sich für die perfekte Staubsauger-Pflege, die verschiedenen Staubsaugerteile ab und zu abzuwaschen. Einfach in der Badewanne oder Dusche mit warmem Wasser durchspülen. Wichtig: Alle Teile, die mit Wasser in Berührung kommen, müssen gründlich trocknen, bevor der Staubsauger wieder zusammengesetzt wird. Wer regelmäßig säubert, beugt schlechten Gerüchen vor.

Gute Gerüche einsaugen

Ist der Staubsauger frisch geputzt und der Geruch trotzdem noch da, können sie ganz einfach Geruchsneutralisierer, wie Kaffee oder Natron, einsaugen. Der Staubsauger-Hersteller Bosch empfiehlt sogar Waschpulver oder gut riechende Gewürze aufzusaugen. Es gibt auch Duftstäbe und Duftperlen, die allerdings weniger umweltfreundlich sind als Kaffee, Natron und Gewürze.

Das können Sie vorbeugend tun

  • Tauschen Sie den Beutel regemäßig aus, bzw. leeren Sie den Staubauffangbehälter.
  • Säubern Sie regelmäßig die Einzelteile des Staubsaugers.
  • Saugen Sie keinen feuchten Staub, Lebensmittelreste oder Flüsskeiten auf.
  • Auch sollten keine größeren Mengen Mehl eingesaugt werden: es verstopft den Abluftfilter.

Vorsicht bei Brandgeruch

Riecht Ihr Staubsauger verbrannt, sollten Sie ihn unbedingt überprüfen lassen. Er könnte einen Motorschaden haben.

SWR1 Ratgeber

SWR1 Ratgeber  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR