STAND

Veranstaltungen und Vorstellungen in Autokinos erfreuen sich in Zeiten der Abstandsreglung großer Beliebtheit. Für viele Autobatterien wird der Besuch im Autokino allerdings zu einer echten Herausforderung. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Starthilfe nach der Vorstellung umgehen können.

Radio an

Beim Besuch im Autokino muss das Autoradio eingeschaltet sein, denn der Ton zum Bild wird über eine bestimmte Radiofrequenz übertragen. Doch dieser Dauer-Betrieb kostet relativ viel Strom, den vor allem ältere Autobatterien nicht immer gut verkraften.

Autokino: Ton über UKW-Frequenz (Foto: Imago, imago images / Carmele/tmc-fotografie.de)
Im Autokino bleibt das Radio an, denn der Ton wird über eine bestimmte Radiofrequenz übertragen. Imago imago images / Carmele/tmc-fotografie.de

Der hohe Stromverbrauch in modernen Fahrzeugen liegt oft an den vielen Zusatzsystemen, wie Verstärker, DVD-Laufwerken oder Navigationsgeräten. Auch wenn "nur" das Radio läuft, benötigen diese Helferlein Strom. Dazu kommen die Innenbeleuchtung, die Lüftung oder die elektrischen Fensterheber, die zu Lasten der Batterie-Kapazität im Stand genutzt werden.

Im Alter schwach

In Fahrzeugen kommen fast ausschließlich wartungsfreie "Blei-Akkus" als Starter-Batterien zum Einsatz. Diese Akkus zeichnen sich unter normalen Bedingungen durch hohe abrufbare Stromstärken, wie sie zum Start des Verbrennungsmotors benötigt werden aus.

Autobatterie (Foto: dpa Bildfunk, Bodo Marks)
Für eine betagte Autobatterie kann der Besuch im Autokino das endgültige aus bedeuten. Bodo Marks

Ein Nachteil dieser Batterien ist allerdings, dass sie mit zunehmendem Alter diese Stromstärken nicht mehr ganz so lange durchhalten. Dann reicht eine Autokino-Vorstellung unter Umständen aus, die Batterie soweit zu entladen, dass der Motor nicht mehr gestartet werden kann.

Motor aus

Um die Batterie am Leben zu erhalten, müsste im Autokino also entweder mittels eines Ladegerätes von außen Strom zugeführt werden, oder der Motor müsste die Lichtmaschine, das interne Ladegerät des Autos, antreiben. Letzteres ist im Autokino aber schon aus Umweltschutzgründen streng verboten. Steckdosen für Kfz-Ladegeräte sucht man in Autokinos ebenfalls vergebens.

E-Autos

Auch die Besitzer von Elektro-Fahrzeugen können von diesem Problem betroffen sein. Der Grund: Der Antrieb eines Elektro-Autos arbeitet mit deutlich höheren Spannungen als das Bordnetz, in dem das Autoradio betrieben wird.
In manchen Modellen fehlt schlicht ab Werk ein entsprechender Wandler, der eine leere Starterbatterie, über die alle Elektro-Fahrzeuge verfügen müssen, einfach aus dem "Fahr-Akku" wieder aufzuladen.
Im Zweifel sollten die Besitzer von Elektro-Fahrzeugen entweder in der Bedienungsanleitung nachschlagen, ob dies bei ihrem Modell der Fall ist, oder beim Händler nachfragen.

Tipps von den Profis

Starthilfe vom Gelben Engel (Foto: dpa Bildfunk, Julian Stratenschulte)
Ist die Autobatterie erst einem tiefen-entladen, hilft nur noch die professionelle Starthilfe vom Pannenhelfer oder mit einem "Starthilfe-Booster". Julian Stratenschulte

Der ADAC verzeichnet derzeit einen deutlichen Anstieg an Starthilfe-Leistungen nach Autokino-Veranstaltungen und gibt daher folgende Ratschläge, um dem Pannenfall vorzubeugen:

  • Die Fahrzeugelektrik am Zündschloss soweit ausschalten, dass möglichst nur noch das Autoradio aktiv ist, die Zündung jedoch aus bleibt.
  • Zusatz-Verstärker, Navigationsgeräte oder Freisprecheinrichtungen wenn möglich komplett abschalten.
  • Außen- und Innenbeleuchtung ausschalten.
  • Zur Frischluftzufuhr die Fenster öffnen, anstatt die Lüftung laufen zu lassen. Die Klimaanlage ist ohne laufenden Motor sowieso nutzlos.
  • Sitzheizung aus. Bei kälterer Witterung warm anziehen und Decke mitnehmen.
  • Mobiles Radio oder Smartphone-Radio verwenden.
  • Wer auf Nummer sicher gehen will: Überbrückungskabel oder einen "Starthilfe-Booster" mitnehmen.

Batterie prüfen lassen

Strommessung an einer Autobatterie (Foto: dpa Bildfunk, Marius Becker)
Experten raten dazu, die Autobatterie regelmäßig auch auf ihre Rest-Kapazität prüfen zu lassen. Marius Becker

Außerdem raten die Experten im Zweifel dazu, die Batterie-Kapazität vor dem Besuch im Autokino prüfen zu lassen. Dies übernimmt entweder die Werkstatt Ihres Vertrauens, oder die Prüfstellen der Automobil-Cubs.

STAND
AUTOR/IN