Sieben kulinarische Jahrzehnte Die 2010er-Jahre: Die Avocado

In den 2010er-Jahren ist Essen ganz schön kompliziert geworden. Vegan, vegetarisch, glutenfrei. Und Essen bekommt über Facebook & Co. fast schon die Bedeutung einer Ersatzreligion. Eines der anbetungswürdigsten Lebensmittel wird eine Frucht, die bisher im Handel ein Nischen-Dasein geführt hatte.

Die Avocado gilt plötzlich als Inbegriff gesunden Essens und ist plötzlich überall: Auf dem Grill, im Brotaufstrich, auf dem Burger oder im Smothie.

Eine Vitamin-Bombe, die Probleme macht 

Ihr Anbau verschlingt Unmengen an Wasser, der weite Transportweg heizt das Klima auf. Das passt schlecht zum propagierten, grünen Avocado-Lifestyle. Und so werden wir vielleicht auf dieses Jahrzehnt zurückschauen als die Zeit, in der eine grüne Frucht vom Heilsbringer zur Problemfurcht wurde und wieder von unseren Tellern verschwand.

AUTOR/IN
STAND