Wagen auf verschneiter Straße (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Andreas Franke)

Schnee und Eis So fahren Sie sicher auf glatten Straßen

AUTOR/IN

Winterwetter mit schnee- und eisglatten Straßen, das sagen die Wetterexperten für die kommenden Tage auch in Rheinland Pfalz voraus. Wir haben 10 Tipps, wie Sie trotzdem sicher mit dem Auto ankommen.

Geschwindigkeit: Passen Sie Ihre Geschwindigkeit den Fahrbahnverhältnissen an und halten Sie genügend Abstand zum Vordermann.

Reifen: Winter- oder Ganzjahresreifen sind bei Fahren auf Schnee und Eis unbedingt Pflicht.

Schalten: Schalten Sie früher hoch. Damit kommen Sie auch auf schnee- oder eisglatten Straßen besser voran und haben mehr Grip.

Bremsprobe: Machen Sie wenn möglich eine Bremsprobe. Damit bekommen Sie ein besseres Gefühl für die Situation und den Bremsweg auf glatten Straßen.

Lenken: Lenken Sie nie ruckartig. Gerät das Fahrzeug auf gerader Strecke dennoch ins Schleudern, auskuppeln, leicht anbremsen und gefühlvoll gegenlenken. Reagiert das Fahrzeug nicht mehr, hilft nur eine Vollbremsung.

Schleudern: Gerät Ihr Fahrzeug in einer Kurve aus der Bahn, bremsen Sie kurz und fest (Bremsschlag) und lenken Sie gefühlvoll gegen. Die Experten des ADAC verweisen darauf, dass meist schon ein kleiner Geschwindigkeitsabbau hilft das Auto wieder unter Kontrolle zu bekommen.

Dauer

Temperatur: Achten Sie auf die Temperatur. Liegt die um den Gefrierpunkt, kann sich der Zustand der Fahrbahnoberfläche blitzschnell ändern.

Fahrzeit: Kalkulieren Sie bei Schnee und Eis deutlich längere Fahrzeiten ein.

Blitzeis: Fällt Eisregen oder liegt eine Eisschicht auf der Straße, lassen Sie Ihr Auto stehen und warten Sie den Winterdienst ab. In dieser Situation haben die Reifen null Grip.

Schneeketten: Seien Sie vorbereitet! Bei Kettenpflicht sollten Sie dann auch wissen, wie Sie die Schneeketten montieren. Erlaubte Höchstgeschwindigkeit mit Ketten: 50 km/h.

Eines zum Schluss: Eine Decke, auf längeren Strecken ein warmes Getränk, Handschuhe und ein Eiskratzer gehören in diesen Tagen einfach ins Auto. Gute Fahrt!

AUTOR/IN
STAND