SWR1 Leute spezial (Foto: SWR, SWR1 -)

SWR1 Leute spezial am 14. November 2018 | Wörth am Rhein SWR1 Leute spezial

Soziale Gerechtigkeit auf dem Prüfstand

Wie gerecht geht es zu in Deutschland? Die Schere zwischen arm und reich geht immer weiter auseinander. Allein Herkunft und Bildungserfolg hängen bis heute in Deutschland eng zusammen.

Endspiel Mensch gegen Natur? Die Natur ist in der Defensive.

Beispiel 1: Jährlich landen weltweit etwa 32 Mio. Tonnen Plastik in der Umwelt.

Beispiel 2: Naturschützer schlagen Alarm: ca. 70 % der Insekten sollen verschwunden sein. Die Hälfte der noch existierenden Arten in Deutschland ist gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Eine Ursache: die intensive industrielle Landwirtschaft.

Beispiel 3: Massentourismus. Fast 4 Milliarden Menschen sind jedes Jahr als Touristen unterwegs. 500 000 Menschen befinden sich täglich in Flugzeugen gleichzeitig in der Luft.

Beispiel 4: Globaler Konsum. Die moderne Lebensweise verbraucht aktuell die Ressourcen von 1,7 Erden. Nachhaltigkeit Fehlanzeige. Die Folgen für die Ökosysteme sind massiv. Die menschengemachte Welt wird mehr und mehr zum Stresstest für den Planeten.

Schüler und Schülerinnen der August-Sander-Schule in Altenkirchen haben das aktuelle Thema gemeinsam mit Redakteuren von SWR1 Rheinland-Pfalz aufgegriffen und eine Diskussionsveranstaltung mit interessanten Gästen entwickelt.

Kinder haben Plastikmüll aus dem Main gefischt (Foto: BMBF - Nina Petersen / Christine Rutke)
Kinder haben Plastikmüll gefunden BMBF - Nina Petersen / Christine Rutke

Es diskutierten u.a.:

  • Ulrike Hoefken ❘ Rheinland-pfälzische Umweltministerin
  • Georg Groß ❘ Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V.
  • Sabine Yacoub ❘ Landesgeschäftsführerin des BUND Rheinland-Pfalz
  • Christoph Brade ❘ Greenpeace Köln

Leute Spezial Insektensterben - Plastikmüll - Klimawandel

Sabine Yacoub (Foto: SWR, SWR - (privat))
Sabine Yacoub, Landesgeschäftsführerin des BUND Rheinland-Pfalz: "Gut Leben statt viel haben: Verbraucher/innen allein, werden die Umstellung nicht schaffen. Politiker/innen müssen die Rahmenbedingungen setzen, damit wir aus der Konsumfalle herauskommen." SWR - (privat) Bild in Detailansicht öffnen
Ulrike Hoefken, Umweltministerin von Rheinland-Pfalz: "Für mich bedeutet eine nachhaltige Lebensweise, auf ein soziales, gerechtes und humanes Leben zu achten – verknüpft mit aktivem Umwelt- und Klimaschutz: Gutes und frisches Essen, möglichst aus ökologischer Erzeugung. Fahrrad, Füße, ÖPNV und Zug nehmen, wenn das möglich ist. Energie und Ressourcen sparen und Erneuerbare Energien stärken. Nachhaltig und fair konsumieren sowie möglichst wenig Plastik verwenden und Müll produzieren. Wilde Ecken… SWR - (privat) Bild in Detailansicht öffnen
Christoph Brade, Greenpeace Köln: "Ich fing aus egoistischen Gründen an, vegetarisch zu leben, mit dem Fahrrad zu pendeln, Bank und Stromanbieter zu wechseln und Kleidung länger zu tragen." SWR - Artur Lik Bild in Detailansicht öffnen
Georg Groß, Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V.: "Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe, mehr Nachfrage nach regionalen Produkten, vorsorgende Haushaltsführung in der Familie, Konsum verantwortungsbewusst gestalten und offen sein, für neue Technologien." SWR - (privat) Bild in Detailansicht öffnen

Moderation:
Claudia Deeg ❘ SWR1 Rheinland-Pfalz

Idee: "Leute spezial" stellt eine Reihe öffentlicher Veranstaltungen von SWR1 Rheinland-Pfalz zu aktuellen Themen dar. Diese entstehen in enger Zusammenarbeit zwischen Redakteuren von SWR1 Rheinland-Pfalz sowie Schülern und Lehrern der gymnasialen Oberstufe. Die Schüler sollen so Einblick in die journalistische Arbeit erhalten und vom Ergebnis einer öffentlichen Podiumsveranstaltung profitieren, zu der Eltern, Lehrer, Schüler, aber auch interessierte Bürger und Bürgerinnen eingeladen sind.

Die Videoaufzeichnungen entstehen in Kooperation mit dem OK-TV (Offener Kanal Mainz).

STAND