SWR1 Leute spezial (Foto: SWR, SWR1 -)

Rüchblick auf die Veranstaltung am 03. Mai 2017 in Stromberg BIG DATA = BIG GEFAHR?!

Wer hat eigentlich unsere Daten?

Wir produzieren täglich riesige Mengen von Daten, Big Data. Andere nutzen diese Daten für uns - aber auch gegen uns? Haben wir noch die Kontrolle über unsere Daten?

Computer, Internet, smarte Telefone, schlaue Fernseher sind unsere täglichen Begleiter. Sie vernetzen uns mit der Welt. Aber die Welt verknüpft sich damit auch mit uns. Wir hinterlassen viele Daten-Spuren, die andere sammeln, um daraus wieder passende Angebote für uns zu machen. Folgen bald dem durchsichtigen Konsumenten der gläserne Patient und der berechenbare Wähler? Mancher spricht heute vom “Rausch der Daten” wie früher vom Ölrausch. Nur dass das neue Öl wir selbst sind, nämlich unsere Daten.
Hat damit die Kontrolle über uns, wer unsere Daten kontrolliert? Big Data ist längst zum Kennzeichen unserer Zeit geworden. Noch ist offen, ob Big Data eher für mehr oder für weniger Freiheit steht und wie sich damit unsere Gesellschaft verändern wird, unsere Demokratie. Offen ist auch, wer sich am Ende durchsetzt: der Datenrausch oder der Datenschutz.

Oberstufenschülerinnen und -schüler der Integrierten Gesamtschule in Stromberg haben deshalb das aktuelle Thema gemeinsam mit Redakteuren von SWR1 Rheinland-Pfalz aufgegriffen und eine Diskussionsveranstaltung mit interessanten Gästen entwickelt.

SWR1 Leute live: "Big Data = Big Gefahr?" Bilder aus Stromberg

SWR1 Leute Live - Big Data = Big Gefahr? (Foto: SWR1 / A. Müller -)
Big Brother is watching you? SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Die erste Veranstaltung Leute Spezial in diesem Jahr. Wir sind an der IGS Stromberg. Mit einem großen Thema: Big Data = Big Gefahr!? Wer hat eigentlich unsere Daten? SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Schon ein bisschen Routine, aber immer auch neu. Auch nach der 14. Veranstaltung Leute Spezial. SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Stühle werden gestellt... SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
...sehr viele Stühle... SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
... und das Licht für die Bühne vorbereitet. SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Auch Kameras vom OK TV Mainz und Nahe sind dabei! SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Fertig ist die Laube, äh, die Bühne. SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Kurz vor 19 Uhr: Alles ist vorbereitet. Die Diskussion kann beginnen. SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Schulleiterin Claudia Schuhmacher begrüßt Gäste und Publikum. Mia Heep - Bild in Detailansicht öffnen
Schüler Aiman hat sich zum Thema Big Data eigene Gedanken gemacht und einen Poetry Slamgeschrieben. SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Leandra Simon vertritt die Schüler der IGS Stromberg auf dem Podium. Mia Heep - Bild in Detailansicht öffnen
Prof. Sonja Utz, Social Media-Expertin vom Institut für Wissensmedien (Tübingen). Mia Heep - Bild in Detailansicht öffnen
Datenschutzexperte Christian Gollner von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz (Mainz). Mia Heep - Bild in Detailansicht öffnen
Dr. Tobias Knobloch ist Big Data-Experte beim Verein Stiftung neue Verantwortung in Berlin. SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Steffen Haschler, Chaos Computer Club Mannheim. Mit Laptop und Beamer … Mia Heep - Bild in Detailansicht öffnen
… erklärt er anschaulich, wer noch alles weiß, auf welchen Internetseiten wir surfen.  Jürgen Jacoby - Bild in Detailansicht öffnen
Viel diskutiert auf dem Podium: der noch lange Weg zur "digitalen Mündigkeit" der Bürgerinnen und Bürger. Jürgen Jacoby - Bild in Detailansicht öffnen
Konzentrierte Aufmerksamkeit im Publikum in der Deutsche Michel-Halle Stromberg. Aha-Effekte inklusive. SWR1 / A. Müller - Bild in Detailansicht öffnen
Christian Gollner (Verbraucherzentrale RLP), Prof. Sonja Utz (Institut für Wissensmedien, Tübingen), Leandra Simon (Schülerin, IGS Stromberg), Claudia Deeg (SWR1 RLP), Steffen Haschler (CCC Mannheim) und Dr. Tobias Knobloch (Stiftung neue Verantwortung, Berlin). Jürgen Jacoby - Bild in Detailansicht öffnen

Es diskutierten:

Dr. Tobias Knobloch ❘ Big Data-Experte, Stiftung neue Verantwortung, Berlin

Prof. Sonja Utz ❘ Social Media-Expertin, Leibniz-Institut für Wissensmedien, Tübingen

Christian Gollner ❘ Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Mainz

Steffen Haschler ❘ Chaos Computer Club Mannheim

Wo:
IGS Stromberg ❘ Deutscher Michel Halle
Rother Weg 19
55442 Stromberg

Die Veranstaltung wird auf Video aufgezeichnet in Kooperation mit dem Offenen Kanal TV Mainz.

SWR1 Leute spezial - Unsere Gäste

Steffen Haschler Chaos Computer Club Mannheim (Foto: Privat - Steffen Haschler)
Steffen Haschler (Chaos Computer Club Mannheim): "Massendaten sind erst einmal neutral. Wie man sie erhebt und auswertet, allerdings nicht. Wenn unsere Kanzlerin auf "Datenreichtum" setzt, ist das bedenklich!" Privat - Steffen Haschler Bild in Detailansicht öffnen
Prof. Sonja Utz (Institut für Wissensmedien): Big Data bieten faszinierende Chancen für Wissenschaft und Gesellschaft, aber auch Gefahren, wenn leichtfertig Entscheidungen Algorithmen überlassen werden. Privat - Sonja Utz Bild in Detailansicht öffnen
Dr. Tobias Knobloch (Stiftung neue Verantwortung): "Big Data bezeichnet eine immer beliebtere Methode zur Analyse großer Datenmengen. Gesellschaftspolitisch ist sie zunächst neutral, weshalb der Gefahren-Hype darum schon auch etwas nervt." Privat - Tobias Knobloch Bild in Detailansicht öffnen
Christian Gollner (Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz): "Big Data braucht Grenzen und Kontrolle. Wenn Verbraucher im Netz auf jeden Klick und Fingerwisch verfolgt werden, können Freiheiten eingeschränkt werden." Christian Gollner - Christian Gollner Bild in Detailansicht öffnen
STAND