Streik bei der Lufthansa (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Notfallplan, Entschädigung, Pauschalreisen Streik bei Lufthansa: Was Betroffene wissen müssen

Lufthansa streicht rund 1.300 Flüge, 180.000 Passagiere sind betroffen. Wie man umbuchen kann, welche Rechte Fluggäste haben und was bei Pauschalreisen zu beachten ist, haben wir zusammengefasst.

Wie lange dauert der Streik an?

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) ruft Flugbegleiter auf, von Donnerstag Mitternacht bis Freitag 24 Uhr zu streiken. Das gaben sie bereits am Montag in Frankfurt bekannt. Am Mittwoch wurde die aktuelle Zahl der betroffenen Flüge bekannt.

Welche Flüge sind betroffen?

Betroffen sind alle Lufthansa-Abflüge aus Deutschland. Das kündigte der Stellvertretende Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr an. Der gesamte Konzern sei von der Arbeitskampfwelle betroffen. Möglich seien aber auch Arbeitsniederlegungen bei Eurowings Deutschland, Germanwings, Lufthansa Cityline und SunExpress.

Welche Flüge genau betroffen sind, erfahren Kunden durch den Flugstatus. Außerdem haben Kunden die Möglichkeit, ihre Mobilnummer auf dem Miles-&-More-Profil zu hinterlassen, um automatisch über Änderungen informiert zu werden.

Gibt es einen Notfallplan?

Ab Mittwoch 15 Uhr ist ein Sonderflugplan auf der Lufthansa-Seite aktiviert. Betroffene Gäste können durch Eingabe der Flugnummer Informationen über den Flug erhalten.

Welche Rechte haben betroffene Fluggäste?

Fluggäste, die ein Ticket für die geplanten Streiktage besitzen und von, nach oder über Frankfurt und München fliegen, können ihren Flug laut Lufthansa-Webseite umbuchen. Denn Passagiere haben laut EU-Recht einen Anspruch auf eine Umbuchung. Wichtig ist, dass die Betroffenen sich für die gleiche Route zu einem neuen Termin bis zum 15. November festlegen. Das Ticket muss allerdings nach Angaben der Lufthansa am oder vor dem 4. November ausgestellt worden sein. Ob der ursprüngliche Flug tatsächlich ausfällt, spielt keine Rolle.

Laut Lufthansa wird man in der Regel automatisch auf einen anderen Flug umgebucht und über die Mobilfunknummer informiert. Gäste, die keine Nachricht erhalten, sollten ihren aktuellen Stand der Buchung überprüfen.

Gäste, die den Facebook Messenger nutzen, können auch über den Lufthansa Chatbot umbuchen.

Sollten die Fluggäste auf einem innerdeutschen Lufthansa Flug gebucht sein, bietet die Fluggesellschaft einen kostenlosen Umtausch in eine Bahnfahrkarte an. Lufthansa empfiehlt dabei dringend eine Platzreservierung.

Gibt es eine Entschädigung bei Flugausfall?

Sollte ein Flug definitiv annulliert werden, können Reisende ihr Geld zurückverlangen. Nach EU-Fluggastrechte-Verordnung steht den Reisenden keine Entschädigung zu. Laut Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs gilt ein Streik als höhere Gewalt. Verbraucherzentralen raten aber, vorsorglich eine Entschädigung zu beantragen.

Was tun bei Pauschalreisen?

Fluggäste, die eine Pauschalreise gebucht haben, sind laut Lufthansa von den Reiseveranstaltern abhängig. Diese müssen sich um eine Alternative kümmern. Bei einer Verspätung von vier Stunden, können Urlauber ihren Reisepreis nachträglich mindern, bei einer erheblichen Verkürzung der Reise sogar den Urlaub kostenlos stornieren.

Dauer
STAND