Mikrogesten verraten Sie! Woran erkenne ich, dass jemand lügt?

AUTOR/IN

Die Frage können Sie sich fast selbst beantworten, wenn Sie Folgendes wissen: Fragen Sie sich, was Sie fühlen, wenn Sie lügen, so der Wirtschaftspsychologe und Lügenforscher Jack Nasher. Dann reicht oft ein Blick ins Gesicht Ihres Gegenübers, um zu wissen, ob er gerade die Wahrheit sagt oder nicht.

Pinocchio-Figur (Foto: Colourbox, Colourbox - Volodymyr Chernov)
Lügen erkennen - so einfach wie bei Pinocchio ist es nicht Colourbox - Volodymyr Chernov

In der Regel sind es Gefühle von Angst und Schuld: Angst vor der Entlarvung und ein Schuldgefühl gegenüber Menschen, denen Sie sich sehr verbunden fühlen. Diese Gefühle treten besonders in den Vordergrund, wenn Sie beispielsweise Ihren langjährige(n) PartnerIn oder Arbeitskollegen/Arbeitskollegin belügen.

Guter Anhaltspunkt für Lügen

Sehen Sie nun bei Ihrem Gegenüber Angst- und Schuldgefühle -und diese Emotionen sind in dem Moment unpassend - dann ist das ein sehr guter Anhaltspunkt dafür, dass der Gesprächspartner lügt.

Achten Sie daher auf die folgenden Mikrogesten:

  •  Die Stimme wird höher
  • Die Sprechgeschwindigkeit erhöht sich und der Gesprächspartner wirkt nervös
  • Die Augen sind etwas aufgerissen und werden größer

Interessanterweise sieht das Schuldgefühl im Gesicht auch aus wie Trauer. Dabei zieht sich der Mundwinkel herunter und der Blick geht ins Leere.

AUTOR/IN
STAND