Herr der Puppen SWR1 Leute mit Michael Hatzius

Michael Hatzius kann gut damit leben, dass seine "Echse" bekannter ist als er selbst. Der preisgekrönte Puppenspieler lebt gerne im Schatten seiner Bühnenfiguren, die manchmal Dinge sagen, die sich Hatzius selbst nie zu sagen trauen würde.

Dauer

Echsoterik

… heißt das neue Programm von Michael Hatzius. Und klar ist: Die Echse nimmt auch hier mal wieder kein Blatt vor den Mund. In gewohnter Machomanie unter Verzicht auf jegliche Political Correctness sagt sie, was Sie von Wunderheilern, Esoterikern und Bioläden hält – ganz im Gegenteil zu ihrem Puppenspieler, der gerne im Bioladen einkauft und auch, was Esoterik betrifft, sehr offen ist.

Untrennbar, aber unabhängig

Seit über 10 Jahren sind  Michael Hatzius und seine Echse untrennbar miteinander verbunden. Sie teilen sich die Beine – im Kopf jedoch sind sie sehr unabhängig. Während die Echse von Puppenspiel rein gar nichts hält, kam Michael Hatzius schon als Teenie durch eine Laienspielgruppe damit in Berührung – später studierte er Puppenspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. 

Vita

Seit die Comedy-Szene das Puppenspiel für sich entdeckt hat, ist Michael Hatzius bundesweit bekannt. Seine Fernsehsendung „Weltall. Echse. Mensch“ wurde für den Grimme-Preis nominiert, für seine Kabarettleistung wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. 2013 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis. Privat lebt der Puppenspieler ohne Echse, aber mit vier Kindern, in einer Patchworkfamilie.  

MODERATOR/IN
STAND
KÜNSTLER/IN