Neubausiedlung mit Ein- und Zwei-Familienhäusern (Foto: dpa Bildfunk, Oliver Berg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++)

Günstigere Baufinanzierung Was fürs Umschulden bei Niedrigzinsen wichtig ist

AUTOR/IN

In der aktuellen Nullzins-Phase würden viele gerne aus Darlehen mit hohen Bauzinsen aussteigen und in Kredite mit günstigeren Konditionen wechseln. Das ist nur in einem Fall möglich.

Der Bundesgerichtshof hat gerade entschieden, dass Banken und Sparkassen keine zusätzlichen Gebühren verlangen dürfen, wenn Kunden ihren Baukredit umschulden und zu einer anderen Bank wechseln wollen. Wenn Bankkunden einen Immobilienkredit bei der Bank A hatten und zur Bank B wechseln wollten, konnte die Bank A bislang für die Abwicklung Gebühren verlangen. In dem konkreten Fall, der vor dem Bundesgerichtshof verhandelt worden ist, drehte es sich um 100 Euro. Dagegen hatte die Verbraucherzentrale geklagt. Ein Gericht hat den Verbraucherschützern zunächst Recht gegeben, aber die Bank ist damit vor den Bundesgerichtshof gezogen. Der Aufwand der Bank für einen Treuhandauftrag sei mit dem Zins abgegolten, entschied jetzt der für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat.

Dauer

Warum man aus alten Darlehen mit hohen Zinsen kaum rauskommt

Aus alten Kreditverträgen kann man nicht vorzeitig wechseln – Vertrag ist Vertrag, und der muss bis zum Ende erfüllt werden. Wenn aber der Hypothekenkredit zum Beispiel in einem Jahr oder in einem halben Jahr ausläuft, können Bankkunden bereits jetzt mit ihrer Bank verhandeln und sich die aktuellen günstigen Zinsen sichern. Allerdings muss man nicht nervös werden, die Zinsaussichten für die nächsten Monate bleiben weiterhin bei nahe null.

Ein wichtiger Tipp: Wenn ein Kredit über 15 Jahre abgeschlossen wurde, darf er immer bereits nach zehn Jahren gekündigt werden, und wenn es günstiger ist, kann man umschulden.

Null-Zinsen: So finden Häuslebauer die günstigsten Baukredite

Es gibt viele Vergleichsportale im Internet. Laut Verbraucherzentrale sind die Online-Banken – also die, die keine Filialen mehr haben – schon deutlich günstiger als die Filialbanken. Allerdings muss dafür oft alles stimmen: festes Einkommen, Erspartes auf dem Konto und eine gute Schufa-Auskunft.

Dauer
AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG