Europa-Kabarettist SWR1 Leute mit Sebastian Schnoy

Sebastian Schnoy ist Deutschlands lustigster Historiker. "Hauptsache Europa" heißt sein Kabarettprogramm, seine Europa-Bücher "Smörrebröd in Napoli" und "Von Napoleon lernen, wie man sich vorm Abwasch drückt" wurden Bestseller.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
10:00 Uhr
Sender
SWR1 Rheinland-Pfalz

Europa kann auch lustig sein

Dass Geschichte aus trögen Jahreszahlen bestehen muss und eine Aneinanderreihung von Schlachten ist, davon hatte Sebastian Schnoy die Nase voll. Deshalb kommen seine eigenen Bücher über Europa ohne Kriege aus, dafür gibt es aber um so mehr zu lachen. Oder hätten Sie zum Beispiel geahnt, dass die Forderung "Keiner meiner Leibwächter darf größer als 1,67 Meter sein" nicht von Napoleon kam, sondern vom französischen Ex-Präsidenten Sarkozy? 

"Europa war nie das Problem, sondern immer die Lösung"

… sagt Sebastian Schnoy in seinem neuen  Europa-Buch, das Anfang Juni erscheint. Und schon der Titel "Das bisschen Frieden" sagt, was Schnoy als Haupterrungenschaft Europas feiert: Dass wir nicht im Traum daran denken, einem anderen EU-Staat den Krieg zu erklären.

Buchcover Das bisschen Frieden von Sebastian Schnoy (Foto: Piper Verlag -)
Buchcover Das bisschen Frieden von Sebastian Schnoy Piper Verlag -

Vita

Sebastian Schnoy ist 1969 in Hamburg geboren. Während seines Studiums von Geschichte, Politik und Psychologie war er Gitarrist und Komponist der Band "Roving Bottles". Ab 1997 machte er erste Schritte als Stand-up-Comedian und wurde schließlich durch den Quatsch-Comedy-Club bekannt.

"Das bisschen Frieden"

… lautet der Titel seines neuen Buches.

Erscheint am 04.06.2019

288 Seiten, Klappenbroschur

EAN 978-3-492-06078-3

Piper Verlag

15,- Euro

 

STAND