Ekelfaktor oder spannend? Achtung, Wanzen!

Ekelfaktor oder spannend? Achtung, Wanzen!

Nördliche Fruchtwanze (Foto: dpa/ picture- alliance.de - Marko König)
Ich schau dir in die Augen, Kleines - Viele Menschen ekeln sich vor Wanzen, von denen es weltweit etwa 40.000 bekannte Arten gibt. Und diese unterscheiden sich teils sehr stark in Farbe, Lebensweise und Form. Lassen Sie sich entführen in ihre Welt und lernen Sie die kleinen Krabbler von einer anderen Seite kennen. dpa/ picture- alliance.de - Marko König
Bei der grünen Stinkwanze sehen die Larven (auch Nymphen genannt) den erwachsenen Tieren schon sehr ähnlich. Außerdem sollte man den Tieren nicht zu nahe kommen, denn ihr Name kommt nicht von ungefähr: Fühlen sie sich bedroht, sondern sie aus ihrem dpa/ picture- alliance.de - M. König
Auch die Feuerwanze ist den meisten von uns schonmal begegnet. Diese Wanzenart ist sehr gesellig, wodurch sie häufig in großen Gruppen auftaucht. dpa/ picture- alliance.de - Weissing Gerd
Gefräßig sind die kleinen Krabbeltiere auch noch. Hier hat eine Zweispitzwanze eine Schmetterlingsraupe erbeutet. dpa/ picture- alliance.de - Hecker/Sauer
Was viele nicht wissen, auch die Wasserläufer bilden eine Familie, die den Wanzen untergeordnet wird. dpa/ picture- alliance.de - J. Fieber
Ihr sind die meisten schon begegnet: Die Gemeine Stinkwanze gehört zu den bekanntesten Wanzenarten in Deutschland. dpa/ picture- alliance.de - J. Fieber
Aus nächster Nähe wirken Wanzen - in diesem Fall die amerikanische Kiefernwanze- fast schon niedlich. Oder? dpa/picture- alliance.de - fotototo
STAND