Bitte warten...

30 Jahre "Last Christmas" Die Geschichte zum Ohrwurm

Vor 30 Jahren wurde mit "Last Christmas" eines der erfolgreichsten Weihnachtslieder aller Zeiten veröffentlicht. Das britische Popduo Wham - mit George Michael als Sänger und verantwortlichem Komponisten - landete mit "Last Christmas" einen wahren Evergreen, der jedes Jahr wieder verlangt wird.

Traum oder Albtraum?

Für die einen ein Traum, vor allem für die Macher. Sprudeln doch jedes Jahr die Songtantiemen aufs Neue. Für viele auch ein Albtraum, die einen Song wie "Last Christmas" nicht mehr hören können.

Vor 30 Jahren nahm die Geschichte von "Last Christmas" ihren Anfang, denn am 15. Dezember 1984 erklang dieser Song zum ersten Mal im Radio.

Eine Beziehungsgeschichte

Der Text verweist nur in der Titelzeile auf Weihnachten, alles Andere ist die Geschichte einer gescheiterten Beziehung, die sich so zu jeder Jahreszeit hätte ereignen können. Ursprünglich sollte der Song im Frühjahr 1984 erscheinen mit dem Text: "Last Easter I gave you my heart, but the very next day you gave it away."
Dann verzögerte sich die Produktion, und schon stand Weihnachten vor der Tür. Das Arrangement wurde geändert und auf Christmas getrimmt.

Meistverkauft, doch nie Nummer1

"Last Christmas" verkaufte sich allein in Großbritannien 1,4 Millionen Mal und erreichte Platz 2 der BBC Charts. Es ist das meistverkaufte Lied, das nie Nummer 1 wurde, denn da stand Band Aid im Wege mit "Do they know it’s Christmas", das auch in diesem Jahr wieder ganz vorn mit dabei ist, in einer neuen Version.
Es gab viele Cover Versionen von Whams "Last Christmas" unter anderem von Travis, The BossHoss, Max Raabe oder den Backstreet Boys.

Barry Manilow reichte eine Plagiatsklage ein, weil er Ähnlichkeiten zu einem seiner eigenen Hits erkannte. Man einigte sich außergerichtlich, indem George Michael die Einnahmen des ersten Jahres an Band Aid überwies. Seitdem gab es aber 29 weitere erfolgreich Jahre für Last Christmas, und dabei wird es nicht bleiben.

Das Original als Video:

youtube