1969 - SWR1 Meilensteine Joe Cocker - "With a little Help from my Friends"

AUTOR/IN

Als vor 50 Jahren Joe Cockers Debütalbum "With a Little Help from My Friends" erschien, war ein großer Teil der Pop-Welt ein wenig ratlos: Wie konnte es sein, dass ein 24-jähriger Engländer klang wie ein 60-jähriger Blues-Mann aus dem Mississippi-Delta?

Prominente Fans

Und wie war es möglich, dass Cocker fast ausschließlich Cover-Versionen bekannter Songs sang, die nach allgemeiner Beurteilung durchweg besser waren als die Originale? Was im Einzelfall sowohl Bob Dylan ("Just Like a Woman“) als auch Paul McCartney ("With a Little Help from My Friends") einräumten.

Dauer

100 Prozent Cocker

Cocker verwandelte lustigen Foxtrott in gefühlsintensive Balladen ("Bye Bye Blackbird"), eine entspannte Beatles-Vorlage in einen soultriefenden Gospel-Aufschrei ("With a Little Help from My Friends“) und machte alles, was er sang zu 100 Prozent Cocker - als hätten die Songs nur darauf gewartet, von ihm interpretiert zu werden. Vom Gospel beeinflusste hervorragende Background-Chöre, die gleichzeitige Verwendung von Klavier und Orgel, die immer spürbare spirituelle Emphase. Joe Cocker als Ray Charles der Rock-Generation? Unbedingt!

AUTOR/IN
STAND