Eine Isomatte und ein Schlafsack eines Gastes des Cafés einer Tagesstätte der Caritas lehnen an einer Wand (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Marijan Murat/dpa | Marijan Murat)

SWR1 Sonntagmorgen

Tag der Wohnungslosen: Krise verschärft die Lage

STAND

Der Tag der Wohnungslosen soll auf die Situation von Menschen ohne Wohnung aufmerksam machen. Durch die steigenden Preise droht das immer mehr Menschen, sagt Werena Rosenke von der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe.

Audio herunterladen (25,8 MB | MP3)

Der Kreis derer, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, könnte größer werden, sagte Werena Rosenke, Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) im Gespräch mit SWR1 Sonntagmorgen. "Wir sehen mit großer Sorge, dass sich die Situation verschärfen wird. Bei den rasant steigenden Preisen wird es dazu kommen, dass viele Haushalte die Kosten nicht tragen können, sich verschulden und unter Umständen auch Mietschulden machen. Dann kann es sehr schnell passieren, dass sie mit einer Kündigung oder Räumungsklage konfrontiert sind", so Rosenke.

"Man wird ja nicht als Wohnungsloser geboren"

Audio herunterladen (2,5 MB | MP3)

Mehr sozialer Wohnungsbau gefordert

Warum Menschen wohnungslos werden, könne viele Gründe haben. Ein häufiges Problem sei, dass der Mietvertrag gekündigt wird, aber die Menschen anschließend keine neue bezahlbare Wohnung finden können, sagte Rosenke. Die Konkurrenz auf dem angespannten Wohnungsmarkt sei sehr stark. Menschen mit weniger Geld haben es da schwer eine Wohnung zu bekommen, die sie noch bezahlen können. Um sie vor der Wohnungslosigkeit zu bewahren, sei es wichtig noch mehr in sozialen Wohnungsbau zu investieren. "Wir brauchen einfach wesentlich mehr Sozialwohnungen und bezahlbaren Wohnraum, das heißt Wohnraum in einem mittleren Preissegment", so Rosenke.

Audio herunterladen (8,8 MB | MP3)

Gerade in Krisenzeiten sei die Präventionsarbeit wichtig. Haushalte, die in Bedrängnis geraten, sollten frühzeitig erreicht werden. Die Übernahme von Mietschulden müsse organisiert werden und mit Vermietern müsse verhandelt werden, fordert Rosenke, "so dass nicht noch zusätzlich Menschen ihre Wohnungen verlieren."

Tag der Wohnungslosen 2022

Zum bundesweiten Aktionstag der Wohnungslosen am 11. September empfängt auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Menschen ohne Wohnung und Vertreterinnen und Vertreter von Hilfseinrichtungen im Schloss Bellevue, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Bis 16. September finden bundesweit zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen einer Aktionswoche statt. Einrichtungen, Organisationen und Dienste der Wohnungsnotfallhilfe sind dazu aufgerufen, mit eigenen Aktionen vor Ort sowie in den sozialen Medien auf notwendige politische Maßnahmen aufmerksam zu machen. Über 130 Organisationen unterstützen die Kampagne an über 70 Standorten in ganz Deutschland.

Zum Abschluss der 4. Vollversammlung des Synodalen Wegs - ein Standpunkt von Klaus Hofmeister

Audio herunterladen (1,9 MB | MP3)

Moderatorin Silke Arning (Foto: SWR)

Moderatorin am Sonntagmorgen Silke Arning

Moderatorin am Sonntagmorgen

Religion, Migration & Gesellschaft SWR1 Sonntagmorgen

Ein Magazin rund um das Thema Religion und Gesellschaft. Vier Stunden lang Musik, Informationen, Hintergründe, Lebenserfahrungen.  mehr...

Sonntagmorgen SWR1

STAND
AUTOR/IN
SWR