SWR1 Arbeitsplatz

H&M-Stellenabbau: Mütter und Langzeiterkrankte bangen um Jobs

STAND
MODERATOR/IN

Außerdem: Digital Detox: „Das Handy sollte nicht auf dem Schreibtisch liegen“ ++ Kaum durchatmen nach der zweiten Welle: Bestatter an der Belastungsgrenze

Audio herunterladen (19,3 MB | MP3)

Die Filialen über Monate geschlossen, die Winterware ein Ladenhüter, der Gewinn um 90 Prozent eingebrochen: Die schwedische Modekette H&M leidet wie viele andere Modehändler unter den Folgen der Corona-Krise. Jetzt muss gespart werden, allein in Deutschland sollen 800 Stellen wegfallen. Der Sparkurs zielt vor allem auf junge Mütter und Langzeiterkrankte, kritisiert die Gewerkschaft ver.di. Mitarbeiterinnen bestätigen den harten Kurs des Unternehmens. Sie fühlen sich unter Druck gesetzt, das Unternehmen auf freiwilliger Basis zu verlassen. Reportage von Geli Hensolt.

Weitere Themen der Sendung:

  • Digital Detox: „Das Handy sollte nicht auf dem Schreibtisch liegen“. Interview mit Ulrike Stöckle, Coach für Digitale Kommunikationskultur.
  • Kaum durchatmen nach der zweiten Welle: Bestatter an der Belastungsgrenze. Reportage von Wolfgang Brauer.

SWR1 Höreraktion: Frag die Knigge-Expertin Carolin Lüdemann

Sarah aus Bingen:
„Ich habe demnächst ein Vorstellungsgespräch, bei dem ich trotz Corona persönlich anwesend sein soll. Ich fühle mich damit aber nicht wohl. Außerdem weiß ich gar nicht, ob ich oder meine Gesprächspartner eine Maske tragen sollen. Wie kann ich meine Bedenken vorbringen, ohne als besonders ängstlich oder schwierig wahrgenommen zu werden?“

Audio herunterladen (706 kB | MP3)

Michael aus Kufstein:
„Wir sammeln als Team Treuepunkte bei einem Lieferanten, die wir später gemeinsam für Süßigkeiten einlösen. Leider hat eine Kollegin hinterm Rück des Teams die Punkte alleine für eine Trinkflasche eingelöst. Wie gehen wir damit um? Wie können wir das ansprechen oder sollen wir es einfach durchgehen lassen?“

Audio herunterladen (716 kB | MP3)

SWR1 Brief der Woche an Dot McCarthy

Die britische Bäuerin bietet Auftritte ihrer Ziegen in Videokonferenzen an. Glosse von Sabine Geipel.

Audio herunterladen (1,6 MB | MP3)

Weitere Sendungen

„BAG-Urteil Lohnfortzahlung: „Beschäftigte nicht im Regen stehen lassen“

BAG-Urteil: Arbeitgeber muss nicht für Lohnfortzahlung in der Krise aufkommen ++ Der Papiermangel kommt in den Verlagen an ++ Brief der Woche an die Frauen in der Union ++ Tipps von Knigge-Expertin Carolin Lüdemann ++ Schornsteinfeger Tim Knissel stellt seinen Job vor  mehr...

Arbeitsplatz SWR1

Autozulieferer Fysam: Chinesischer Kapitalismus durch die Hintertür?

Rückkehr in die Hörsäle: Wie lief die erste Woche an den Hochschulen? ++ Brief der Woche an Mauro Restrepo ++ Frag den Karriere-Coach: Guter Studienabschluss aber kein Erfolg bei Bewerbungen ++ Lkw-Fahrermangel in Deutschland  mehr...

Arbeitsplatz SWR1

Der Fachkräftemangel macht Druck – wie kann Arbeitsmigration besser klappen?

Enttäuschung bei geflüchteten Pflege-Azubis - fast alle fallen durch ++ Der Brexit wirkt! Brief der Woche an die Briten +++ Zeig mir deinen Job: Mit einer jungen Försterin im Revier  mehr...

Arbeitsplatz SWR1

STAND
MODERATOR/IN