Sendungslogo SWR1 Thema Heute (Foto: SWR)

Wohin geht die Reise der Automobilindustrie? Die Internationale Automobil-Ausstellung

Die größte Automesse der Welt startet in diesem Jahr nicht gerade unter günstigen Vorzeichen. Eine Absatzflaute und Unsicherheit über die künftige Nachfrage nach Elektrofahrzeugen lasten auf der IAA.

Der SWR1 Thema Heute Podcast

Dauer

Zur Eröffnung der Automesse IAA in Frankfurt am gestrigen Donnerstag haben sich die Betriebsratschefs von BMW, Daimler und Volkswagen gegen eine Dämonisierung der Autoindustrie ausgesprochen:

»In der öffentlichen Diskussion bekommt man im Moment den Eindruck, das Auto sei nichts als ein einziges Risiko. In der Gefahrenskala liegt es irgendwo zwischen Ebola und nordkoreanischen Raketen.«

Oberster VW-Arbeitnehmervertreter Bernd Osterloh im Handelsblatt

Auch die Betriebsratsvorsitzenden von Daimler und BMW, Michael Brecht und Manfred Schoch, wandten sich gegen die zunehmende Kritik an Autos und speziell an Stadtgeländewagen (SUVs). Die Branche bewege sich, indem sie Elektrifizierung des Verkehrs vorantreibe, sagte Schoch. Damit die Wende gelingt, schlug Brecht eine konzertierte Aktion vor: "Wenn wir ein Bündnis aus Politik, Umweltverbänden und Autoindustrie schmieden, dann werden wir schneller zu Lösungen kommen." Ziel eines Dialoges könne aber nicht sein, das Auto abzuschaffen.

IAA in Frankfurt (Foto: SWR)
IAA in Frankfurt

Demos geplant

Am Samstag kann dann auch das breite Publikum die Neuheiten auf der größten Automesse der Welt sehen. Rund um die Ausstellung gibt es heftige Kritik von Klimaschützern. Diese werfen der Autoindustrie vor, den Wandel zu emissionsfreier Elektromobilität nicht entschlossen genug voranzutreiben und weiter auf klimaschädliche SUVs zu setzen. Für das Wochenende sind große Demonstrationen angekündigt.

Branche schwächelt

Auch wenn der Autoverkauf bei Daimler aktuell wieder leicht anzieht - insgesamt geht es der Branche nicht gut. Manche sprechen von einer drohenden deutschen Krise, und das ausgerechnet zum Start Internationalen Autoausstellung (IAA) in Frankfurt.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Zukunft E-Mobilität

„Driving tomorrow“ - unter diesem Motto steht die IAA 2019. Dass sich dabei viel um Elektromobilität dreht, ist klar. Aber ist Elektro tatsächlich die Zukunft? Batterien für E-Autos verbrauchen viele Ressourcen und die Reichweiten sind im Moment noch sehr beschränkt. Manche Hersteller setzen deshalb auch mehr auf die Brennstoffzelle! Da gibt`s nur ein Problem: Man braucht Wasserstoff, in großen Mengen. Den zu gewinnen ist im Moment noch viel zu teuer und zu unökologisch

Dauer


Mercedes dominiert seit 2014 die Formel 1. Jetzt greifen die Stuttgarter in der Formel E an. Als Speerspitze dafür dient der neu entwickelte Rennwagen, der auf der IAA vorgestellt wurde.

STAND