Sendungslogo SWR1 Thema Heute (Foto: SWR)

Sommerferien Urlaub auf den letzten Drücker

Sechs lange Wochen Sommerferien stehen in Baden-Württemberg an. Viele zieht es in den Urlaub. Ganz nach dem Motto: Hauptsache weg! Andere brauchen das nicht und genießen den Sommer zuhause.

Wie soll er sein, der "perfekte" Urlaub? Geht es Ihnen um Ruhe und Entspannung oder wollen Sie lieber Action und Abenteuer als Abwechslung zum sonst eher monotonen Alltagstrott?

Der SWR1 Thema Heute Podcast

Vor Jahren war "Last Minute" die heißeste Art, Urlaub zu buchen. Dann auf einmal war „Last-Minute“ wieder out. Trotz des fast undurchdringlichen Dschungels der Online-Angebot, ist dieses Instrument aber immer noch zu nutzen. Außerdem weiß der Psychologe, wie wichtig dauerhafte Erholung ist, egal wie und wann gebucht wurde.

Dauer

Urlaub ohne Stress und Druck

In jedem Fall sollte Urlaub nicht zum "Stressfaktor" werden, meint der Psychologe Prof. Michael Stark. Wer sich sehr erschöpft fühlt, sollte eventuell besser zu Hause Urlaub machen oder nicht all zu weit wegfahren. Dann allerdings am besten auch wirklich mal die Post unbearbeitet lassen und nicht täglich in die E-Mails schauen. Stattdessen kleine Impulse für neue Eindrücke in der ansonsten bekannten Umgebung suchen. Wer relativ erholt ist, dem kann Abwechslung eher gut tun und er oder sie kann voller Neugierde auch in ganz fremde Umgebungen reisen.

Mann sitzt mit Laptop auf einem Stuhl im Meer (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Picture Alliance

Richtig versichert im Urlaub

Wer ins Ausland reist, braucht in der Regel eine Auslandskrankenversicherung. Umfassende Jahrespolicen für Singles gibt es bereits ab acht Euro, Familien können sich für unter 20 Euro versichern. Auf was Sie bei einer Auslandskrankenversicherung achten müssen, erfahren Sie hier.

Autofahren wird zur Geduldsprobe

Mit Baden-Württemberg und Bayern starten heute die letzten beiden deutschen Bundesländer in die Sommerferien. Das SWR1-Verkehrsteam rechnet mit dem staureichsten Wochenende des Sommers - nicht nur wegen Urlaubsreisenden in Richtung Süden, sondern auch wegen Rückkehrern nach Norddeutschland und Skandinavien. Rund um Mannheim ist zudem mit Behinderungen durch das Formel-1-Rennen auf dem Hockenheimring zu rechnen

»Die Reiserouten werden zeitweise zum Dauerparkplatz.«

Sprecher des ADAC
STAND