Sendungslogo SWR1 Thema Heute (Foto: SWR)

Nervig oder normal? Ticks, Rituale und Marotten

"Klopf auf Holz" - Sie kennen den Spruch: ein sympathischer Glückwunsch für den Gegenüber, dass dessen Pläne klappen. Ein akzeptiertes Ritual. Aber wenn jemand fünf Mal die Tür auf- und zuschließt, um sicherzugehen, dass sie auch wirklich zu ist? Das ist schon eine Marotte, die man sich genauer ansehen sollte...

Alltags-Marotten: eine Begegnung am Straßenrand

Was für eine nette Begegnung - Hubert Bentele und seine Familie sind ganz offen, was die eigenen Marotten angeht. Da geht es um abschließen, Fahrrad fahren, kontrollieren und Hosentaschen...

Dauer

Eine kleine Macke hat doch jeder von uns

Prof. Dr. Jens Förster beschäftigt sich als Sozialpsychologe mit dem Thema Macken

Wichtig sei nur, sagt Prof. Dr. Jens Förster, dass weder der Betroffene, noch das Umfeld darunter leiden, so der Sozialpsychologe. Nach Ansicht des Stereotypen-Forschers gelten sogar gewisse Macken in unserer Gesellschaft als cool. Auch könnten kleine Rituale und Marotten helfen, den stressigen Alltag besser zu bewältigen, so Förster.

Die Spleens und Marotten der SWR1-Moderatoren

Dauer

Wo ist die Grenze zum Zwang?

Jeder kämpft mit Alltagszwängen: Ordnung, Reihenfolge, Rituale, aber auch Sammeln, Macken und Marotten. Wann endet der Drang, wann beginnt der Zwang?

Dauer

Auch Stars haben ihre Ticks

Weihwasser verspritzen vor dem Spiel, mit dem rechten Fuß zuerst auf den Platz oder im Kühlschrank nur eine gerade Anzahl an Lebensmitteln.

Auch Stars sind nur Menschen Die Marotten der Promis

Marotten und Ticks der Stars (Foto: picture-alliance / Reportdienste, dpa Bildfunk, SWR, Picture Alliance/Picture Alliance)
Tennisprofi Raphael Nadal hat ein intensives Zupfritual: Schulter links, Schulter rechts, Nase, Ohr rechts, Ohr links. Aufs Feld geht´s nur mit dem rechten Fuß zuerst, außerhalb der Ballwechsel berührt er keine Linien und seine Trinkflschen müssen im richtigen Winkel links neben der Bank stehe. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Golfprofi Tiger Woods spielt am Finaltag IMMER im roten Shirt und schwarzer Hose. Mama Woods hat wohl mal gesagt, rot sei die Farbe der Energie der Steinböcke. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Portugals schönster Fußballer, Christiano Ronaldo, sitzt im Mannschaftsbus immer auf demselben Platz. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Das Ritual von VfB Stuttgart Stürmer Mario Gomez ist da spannender: er pinkelt vor Spielen immer nur in die Toilette, die ganz links außen ist. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Fußballtrainer stehen den Spielern aber in nichts nach in Sachen Ritual: Jogi Löws blauer Pullover musste ganz schön leiden für seinen Aberglauben... Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
...und als Italien-Trainer hat Giovanni Trapattoni immer Weihwasser vespritzt, das er von seiner Schwester bekam - einer Nonne. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Auch die ganz Harten haben ihre Marotten: Boxerlegende Max Schmeling wollte immer den linken Handschuh zuerst anziehen. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Wayne Gretzky, für viele einer der besten Eishockeyspieler aller Zeiten, pflegte seinen Schläger mit Babypuder und andere Schläger durften seinen nie berühren. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Ex-Fußballer David Beckham bewahrt seine Lebensmittel in getrennten Kühlschränken auf - seine Salatköpfe haben einen eigenen. Außerdem mag Victorias Mann nur GERADE Zahlen: Deshalb ist in den Kühlschränken alles paarweise angeordet, 3 Zucchini in der Gemüseschublade gehen also gar nicht. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Schauspielerin Mimi Fiedler (u.a.Tatort) ist eine einzige Macke: sie kann nicht essen, wenn im Raum eine Tür offen steht. Sie kann keine Unterhaltung führen, wenn Musik läuft. Sie kann nur mit demselben Stift Tagebuch schreiben. Und auf Reisen hat sie immer eine kleine Holzeule, eine Libelle, ein Äffchen und eine Ameise dabei. Und natürlich ist in ihrem Kleiderschrank alles nach Farben sortiert. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Superdiva Mariah Carey hat sehr spezielle Sonderwünsche backstage: einmal wollte sie 20 weiße Katzen, 100 weiße Tauben, Konfetti in Schmetterlingsform, ein pinkfarbenes Podium und einen Zauberstab. Um ihre Stimme zu schonen, soll sie angeblich in einem Raum mit 20 Luftbefeuchtern schlafen. Die Schlafzimmerdecke sei so abgeschrägt, dass das Wasser neben ihrem Bett heruntertropfen kann. Picture Alliance/Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen

Der SWR1 Thema Heute Podcast

Gibt’s was Schöneres als eine ordentliche Macke? Sicher nicht. SWR1-Hörerin Elke wiegt die Eier nach dem Einkauf, notiert das Gewicht auf der Kuppe und ordnet sie dann nach Grammzahl im Kühlschrank an. Thomas notiert seit 1988 jeden Tag die Zeiten, zu denen er aufsteht und schlafen geht. Irgendwann macht er dann eine „richtig coole geilo Auswertung“ und präsentiert seine persönliche Lebensschlafstatistik.

Was viele nicht wissen: Marotten und Spleens erfüllen eine wichtige Funktion, sagt die Wissenschaftsautorin Fanny Jimenez. Sie helfen dem Gehirn, mit den Unwägbarkeiten des Lebens umzugehen, denn sie vermitteln das Gefühl, das Leben sei steuerbar.

Dauer

Hella von Sinnen ist für ihre schrägen Eigenheiten bekannt

Immer einen Tick zu laut, zu grell und zu bunt – mit ihren Eigenheiten ist Hella von Sinnen aus der Comedy-Szene nicht mehr wegzudenken. Ihre Fans feiern sie für ihren schrägen Humor, der sie zur unverwechselbaren Marke gemacht hat. Anderen geht sie genau damit auf die Nerven. Auch im Privatleben pflegt die Entertainerin merkwürdige Schrullen: „Ich habe eine große Vorliebe für Kuscheltiere.“

Sicherlich habe ich einen kleinen Fimmel, eine Prise Verrücktheit braucht es dafür aber schon.

Anne Meier, Krankenschwester und Gewinnspielkönigin, nimmt seit 17 Jahren regelmäßig an Preisausschreiben teil

Ritva Forster sorgte mit einer speziellen Vorliebe für das Aus ihrer Ehe

Seit mehr als 40 Jahren ist Ritva Forster geradezu besessen vom schwedischen Königshaus. Zeitweise nahm die Faszination für Königin Silvia ihr komplettes Privatleben in Anspruch – zum Leidwesen ihres Mannes. Ihre Ehe hat die Begeisterung für den Adel nicht überstanden, die Liebe zum Königshaus ist jedoch geblieben: „Die schwedischen Royals sind für mich eine Art Ersatzfamilie geworden.“

Oliver Sechting wird in seinen Gedanken von einem Zahlenchaos beherrscht

Die Entwicklung eines anfänglich unauffälligen Ticks in eine Zwangserkrankung erlebte Sozialpädagoge Oliver Sechting. Im Alter von elf Jahren beherrschte ein Zahlenchaos seine Gedanken – seine Welt teilte sich in gute und schlechte Zahlen.

Sobald ich gewisse Ziffern auf Geldscheinen, Hausnummern oder Preisetiketten sehe, löst das Panik aus. An gewissen Tagen kommen noch bestimmte Farben dazu, die mich sehr quälen. Oft sind banale Dinge wie Busfahren und Einkaufen eine große Herausforderung.

Oliver Sechting, Sozialpädagoge

Was kann man tun, wenn Marotten den Alltag bestimmen und ein Leben nur noch in festgelegten Reihenfolgen möglich ist oder gewisse Alltagsgegenstände gar nicht mehr berührt werden können? Wo ist die Grenze zwischen normalem Verhalten und Zwängen? Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im „Nachtcafé: Von Macken und Marotten – Leben leicht verrückt!“

Dauer

Jean-Marc Lorber - Musiker mit Tourette-Syndrom

Wer das Tourette-Syndrom hat, fällt auf. Er zuckt mit dem Körper oder dem Gesicht. Er macht Geräusche. Manche schreien und lassen eine Kaskade obszöner Wörter und Ausdrücke los. Der Musiker Jean-Marc Lorber hat gelernt, mit seinem Tourette-Syndrom zu leben und einen Weg gefunden, anderen Menschen mitzuteilen, warum er sich gelegentlich anders benimmt. Lorber engagiert sich in einer Tourette-Selbsthilfegruppe.

Dauer
STAND