Sendungslogo SWR1 Thema Heute (Foto: SWR)

Essen und Landwirtschaft im Wandel Die neuen Trends auf der Grünen Woche

Die Internationale Grüne Woche findet bis 26. Januar 2020 zum 85. Mal in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm statt. Die weltgrößte Messe für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau bietet eine große Marktübersicht der Nahrungs- und Genussmittel, sowie eine Leistungsschau der Landwirtschaft und des Gartenbaus. Als Partnerland präsentiert sich in diesem Jahr Kroatien.

Fast jedes Jahr gibt es neue Trends im Bereich Essen. Waren Vegetarier vor Jahrzehnten mehr oder weniger noch Exoten, kennen wir sie mittlerweile genauso wie Veganer. Noch einmal zehn Jahre weiter und dann sind vielleicht Flexitarier oder Frutarier geläufig. Was aktuell angesagt ist in der Küche, das wird auf jeden Fall einmal mehr auf der Grünen Woche in Berlin gezeigt.

Der SWR1 Thema heute Podcast

Dauer

Die Branche informiert traditionell über Lebensmittelproduktion und neue Agrartechnik. Viele Aussteller wollen außerdem zeigen, wie Lebensmittel nachhaltiger produziert werden können.

«Nie zuvor stand die Grüne Woche so stark im Zeichen der Klimadebatte.»

Christian Göke (Messechef)

Die Bauern beschäftigen auf der Messe aber auch Fragen der künftigen EU-Förderpolitik und die Sorge, dass die für Menschen ungefährliche Afrikanische Schweinepest auch in Deutschland auftreten könnte.

Bis zum 26. Januar werden rund 400 000 Besucher in den Messehallen am Berliner Funkturm erwartet. Die Aussteller kommen aus 72 Ländern, Partnerland ist in diesem Jahr Kroatien. (dpa)

Von glücklichen Tieren...

Anderes Thema auf der Grünen Woche: Fleisch von glücklichen Hühner, die auf der Weide picken. Oder von glücklichen Schweinen, die sich im Schlamm suhlen. Solche Bilder wünscht sich wohl jeder Fleischesser. Doch die Realität sieht anders aus: Nur die wenigsten Verbraucher sind bereit, für mehr Tierwohl auch mehr Geld auszugeben und greifen dann doch lieber zum Billigfleisch. Ob und wie sich das ändern ließe, darüber wird schon seit Jahren diskutiert.

Dominik Bartoschek über aktuelle Entwicklungen in Sachen "Tierwohl-Siegel":

Dauer

Digitalisierung auch im Grünen

Zu viel Chemie auf dem Acker, zu viel Nitrat im Grundwasser: Die Landwirtschaft muss mehr für den Naturschutz tun. Was ausgerechnet Roboter und Drohnen dazu beitragen können, berichtet Franziska Ritter von der Grünen Woche in Berlin.

Dauer

"Ich hoffe, dass durch aktuelle Trends der zu hohe Fleischkonsum zurückgeht"

Beim Thema Ernährung scheinen alle auf den Klimaschutzzug aufzuspringen. In SWR1 Guten Morgen Baden-Württemberg hat SWR1 Moderator Stefan Orner mit Prof. Dr. Peter Grimm gesprochen. Er ist Ernährungswissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Die erste Frage: Ist denn der Klimagedanke tatsächlich erst jetzt bei der Lebensmittelbranche angekommen?

Dauer

Schweinezüchterinnen zu Gast in SWR1 Leute

Von Berlin zurück nach Baden-Württemberg: Ein kleines Tal in der Ortenau. Am Ende des Tals ein Hof und ziemlich viele Schweine. Und in genau dieser Kombination: Die Erfüllung eines Lebenstraums. Judith Wohlfarth, studierte Betriebswirtin und Unternehmensberaterin, wurde Schweinezüchterin. Zusammen mit ihrer Mutter Ursel Wohlfarth gründete sie das Hofgut Silva und verkauft heute das Fleisch ihrer englischen Rasse-Schweine an die deutsche Spitzengastronomie.

Vor einigen Monaten waren sie zu Gast in SWR1 Leute

Dauer
STAND