Meeresbiologin

Heike Vesper

STAND
MODERATOR/IN

Die Meeresbiologin kämpft für nachhaltige Fischerei. Sie ist Direktorin des WWF Deutschland und verrät, wie verheerend sich unser Verhalten auf die Weltmeere auswirken kann.

Audio herunterladen (28,9 MB | MP3)

Video herunterladen (69,3 MB | MP4)

»Wenn wir die Meere retten, retten wir die Welt.«

Das Meer verstehen - das ist der Antrieb der Meeresbiologin Heike Vesper. Schon als Kind träumte sie davon, unter Wasser atmen zu können. Dass alles Leben aus dem Meer kommt und die Ozeane der größte Lebensraum sind, faszinierte sie schon damals. Sie ist Direktorin des WWF Deutschland und setzt sich für die Reduzierung von Plastikmüll und nachhaltige Fischerei ein.

Das Meer - die Klimaanlage der Erde

Das Meer gilt als Klimaanlage der Erde, die einen Großteil der menschengemachten Erderhitzung abgepuffert hat.

Überfischung, Artensterben und Verschmutzung der Weltmeere haben verheerende Auswirkungen.

Heike Vesper gibt Anstöße, was jeder und jede von uns tun kann, um die "blauen Lagunen" unseres Planeten zu erhalten.

Podcasts über die Ozeane

Manuel Abraas von Sea Shepherd “Wenn die Ozeane sterben, sterben auch wir!”

Wie können wir die Meere retten? Sea Shepherd-Aktivist Manuel Abraas hat die Mission, die Meere vor Überfischung und Verschmutzung zu schützen.
#erzählmirwasneues #podcast #manuelabraas #seashepherd #wolfgangheim #swr1
Für Manuel Abraas ist klar: Nachhaltiger Fischfang ist eine Illusion, nur der Verzicht auf kommerzielle Fischerei kann unsere Meere noch vor dem Kollaps retten. Als Mitbegründer und Geschäftsführer von Sea Shepherd Deutschland setzt sich der Familienvater und ehemalige Intensivpfleger mittlerweile hauptberuflich für den Schutz der Meere ein. Denn, das zeigen Wissenschaftler:innen: Wenn sich in unserem Umgang mit den Ozeanen nicht drastisch etwas ändert, werden bereits um das Jahr 2050
kaum noch Fische in unseren Meeren leben. Dabei sind gesunde Ozeane mehr noch als die Natur und Wälder auf dem Land essentiell, damit unser Planet auch für künftige Generationen noch bewohnbar bleibt.
Die Sea Shepherds verstehen sich als Schützer der Meere, als Organisation die ehrenamtlich das Handlungsvakuum füllt, das Regierungen weltweit im Schutz der maritimen Welt hinterlassen. Dabei
ist ihr Einsatz durchaus umstritten: Vor allem in den Anfangszeiten waren sie gefürchtet für ihr ruchloses Handeln und rühmten sich illegale Fischerboote auf den Meeresgrund sinken zu lassen. Heute, sagt Manuel Abraas, sei das Auftreten anders, mittlerweile arbeiten die Umweltaktivisten auch mit Regierungen zusammen, wie etwa vor der Küste Tansanias oder Gabuns. Durch den Protest von Fridays for Future und die Netflix-Doku Seaspiracy ist Meeresschutz deutlich stärker in das
Bewusstsein Vieler getreten. Mit Wolfgang Heim spricht Manuel Abraas über die illegale Tötung von Haien, was Treibnetze mit Beifang zu tun haben und welcher Plastikmüll für das Ökosystem Meer am
verheerendsten ist.  mehr...

Weltwunderkugel - der Klima-Podcast Sind die Ozeane noch zu retten?

Wir lieben die Meere, essen gerne Fisch und sind fasziniert von den Geheimnissen der Tiefsee. Gleichzeitig werden die Meere wärmer, saurer und dreckiger. Das Leben unter Wasser verändert sich, und damit unser Klima. In Folge 15 unseres Podcasts tauchen wir ab mit der Tiefseeforscherin Antje Boetius, verfolgen illegale Fischtrawler mit dem Umweltschützer Robert Marc Lehmann und lernen mit dem Zoologen Bernhard Ruthensteiner Plastikmüll-Bewohner kennen.  mehr...

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.  mehr...

Archiv: Sendungen des letzten Jahres SWR1 Leute von A bis Z

Alle Sendungen des letzten Jahres  mehr...

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Die letzten 120 Sendungen im Überblick  mehr...