Religions- und Sektenexperte

Georg Otto Schmid

STAND
MODERATOR/IN

Leitet eine Informationsstelle in der Schweiz und sieht einen Sekten-Boom dank Corona.

"Eine Sekte ist wie eine Droge", sagt der Religions- und Sektenexperte Georg Otto Schmid. 500 neue Sekten sollen z.B. in Frankreich seit Beginn der Corona-Pandemie entstanden sein. Dort werden häufig Mythen und Verschwörungsideologien verbreitet — Vertreter der Esoterikszene riefen zu einem weltweiten Meditations-Event zur "endgültigen Auslöschung des Coronavirus" auf. Medizinisch ist das Unsinn.

»Auf dem religiösen Markt gibt es Trends wie auf allen anderen Märkten. Es gibt Gemeinschaften, die sehr trendy sind, die sich ausbreiten, andere, die eher schrumpfen.«

Audio herunterladen (31,4 MB | MP3)

Video herunterladen (81,3 MB | MP4)

Georg Otto Schmid leitet die evangelische Informationsstelle Kirchen-Sekten-Religionen "Relinfo" in der Schweiz und er sagt, die Pandemie mache sich bei religiösen Beratungsstellen deutlich bemerkbar. Bei der Beratungsstelle "Relinfo" gab es im vergangenen Jahr deutlich mehr Anfragen. Welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf den religiösen Sektor hat erklärt der Religionswissenschaftler und Theologe Georg Otto Schmid in SWR1 Leute.

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.  mehr...

Archiv: Sendungen des letzten Jahres SWR1 Leute von A bis Z

Alle Sendungen des letzten Jahres  mehr...

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Die letzten 120 Sendungen im Überblick  mehr...