STAND
MODERATOR/IN

Leitete fast zwanzig Jahre die Filmfestspiele in Berlin und hofft auf eine Zukunft des Kinos.

Audio herunterladen (30,3 MB | MP3)

Video herunterladen (74,6 MB | MP4)

Er überredete Clint Eastwood und Martin Scorsese, nach Berlin zu kommen. Er kaufte Meryl Streep an der Tankstelle einen Blumenstrauß. Und er überwachte die Nachtruhe der Rolling Stones. Dieter Kosslick war das Gesicht der Berlinale. Fast zwanzig Jahre hat er die Internationalen Filmfestspiele von Berlin geleitet und hatte dabei immer den Anspruch, Filme zu zeigen, die die Kraft haben, die Gesellschaft zu verändern.

»Es ist eindrucksvoll, mit Meryl Streep, Juliette Binoche oder Charlotte Rampling zu reden - über das Filmgeschäft, aber auch über Privates. Das sind ganz große Künstlerinnen, die uns auf der Leinwand verzaubern.«

Jetzt hat er ein Buch geschrieben mit dem Titel „Immer auf dem Teppich bleiben – Von magischen Momenten und der Zukunft des Kinos“.

SWR2 | Gespräch Memoiren von Ex-Berlinale-Chef Dieter Kosslick: Immer auf dem Teppich bleiben

„Ben Hur in 222 Minuten auf der ganz großen Leinwand, das war mein erstes großes Kinoerlebnis“, sagt Dieter Kosslick in SWR2. Der ehemalige Leiter der Berlinale hat seine Memoiren unter dem Titel „Immer auf dem Teppich bleiben“ veröffentlicht. Nicht die Stars und die Show hätten den Job als Berlinale-Leiter aufregend gemacht, sondern die gesellschaftspolitisch relevanten Themen der Filme, so Kosslick im SWR2 Gespräch.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.  mehr...

Archiv: Sendungen des letzten Jahres SWR1 Leute von A bis Z

Alle Sendungen des letzten Jahres  mehr...

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Die letzten 120 Sendungen im Überblick  mehr...