Antje von Dewitz (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

SWR1 Leute live Unternehmerin des Jahres: Antje von Dewitz

VAUDE gilt als Pionierunternehmen der Gemeinwohlökonomie. Nicole Köster sprach mit Antje von Dewitz unter anderem darüber, wie sie das Familienunternehmen führt. Hier gibt es das Video zum Nachschauen.

SWR1 Leute live aus Friedrichshafen in Bildern:

Nicole Köster und VAUDE-Chefin Antje von Dewitz SWR1 Leute live in Bildern

SWR1 Leute live mit Antje von Dewitz und Nicole Köster (Foto: SWR)
Nicole Köster ist bei SWR1 Leute live Moderatorin und Gastgeberin. Mal bei SWR1 Leute dabei sein - das konnten in Friedrichshafen SWR1-Hörer erleben! Nicole Köster begrüßt die Gäste sogar persönlich. Bild in Detailansicht öffnen
...und Gast Helmut darf sich vor der Sendung an der Kletterwand versuchen. Bild in Detailansicht öffnen
Die SWR1-Hörer mit den interessantesten Fragen an VAUDE-Chefin Antje von Dewitz dürfen in Friedrichshafen live dabei sein. Bild in Detailansicht öffnen
Vor der Sendung noch schnell eine Live-Einblendung in das SWR1-Radioprogramm zu Thomas Schmidt. Bild in Detailansicht öffnen
Und dann begrüßt SWR1 Leute-Moderatorin Nicole Köster VAUDE-Chefin und Klettersportlerin Antje von Dewitz. Bild in Detailansicht öffnen
Wie kann man Outdoor-Kleidung klimafreundlich produzieren? Und welche Materialien können genutzt werden? Antje von Dewitz nutzt für Rucksäcke zum Beispiel Milchfasern - eigentlich ein Abfallprodukt. Bild in Detailansicht öffnen
Der Überraschungsgast ist da - Daniel Gebel ist Profikletterer. Bild in Detailansicht öffnen
Antje von Dewitz legt mit der Hilfe von Daniel gleich mal den Klettergurt an... Bild in Detailansicht öffnen
...und auch die Kletterschuhe - auch wenn die Füße in den engen Schuhen nach der längeren Kletterpause ganz schön weh tun. Tipp von Antje von Dewitz: Auch wenn alle sagen, man solle die Kletterschuhe so eng wie möglich kaufen - machen Sie es nicht so! ;-) Bild in Detailansicht öffnen
Kurz die Route checken und dann geht's los... Bild in Detailansicht öffnen
Obwohl Sie zurzeit mehr Tennis spielt als klettert, sieht das Klettern gekonnt aus. Bild in Detailansicht öffnen
...Und? Schafft sie es bis ganz nach oben? Bild in Detailansicht öffnen
...wir verraten es: sie hat es geschafft! Bild in Detailansicht öffnen
...und dann schnell wieder auf sicheren Boden zurück. Bild in Detailansicht öffnen
Aber jetzt muss auch der Profi ran! Bild in Detailansicht öffnen
Das Publikum musste sogar die Stühle räumen - Daniel nimmt die schwere Route, die an der Decke entlang führt. Bild in Detailansicht öffnen
Antje von Dewitz sichert den Kletterprofi. Bild in Detailansicht öffnen
Achtung - um ihrer Gesundheit willen lieber nicht nachmachen ;-) Bild in Detailansicht öffnen
Aber für Profikletterer Daniel ist auch diese Route kein Problem... Bild in Detailansicht öffnen
...auch wenn dem Publikum schon beim Anblick schwindelig wird. Bild in Detailansicht öffnen
Und der lässige Abgang darf natürlich auch nicht fehlen :-) Bild in Detailansicht öffnen
Die Sendung ist um und die SWR1-Hörer dürfen im Anschluss noch ihre Fragen an Antje von Dewitz loswerden. Bild in Detailansicht öffnen
Bild in Detailansicht öffnen
Die Kletterhalle in Friedrichshafen war Veranstaltungsort für SWR1 Leute live. Im Oktober folgt die nächste SWR1 Leute live-Veranstaltung mit den SWR1-Koryphäen Thomas Schmidt und Stefan Siller. Bild in Detailansicht öffnen

Wie sieht gemeinwohlorientiertes Wirtschaften in der Praxis aus? Darüber berichtete Antje von Dewitz bereits der UN-Wirtschaftskommission in Genf, die die Geschäftsführerin des Bergsportausrüsters VAUDE dazu eingeladen hatte. Für ihr alternatives Wirtschaftsmodell und exzellente Markenführung wurde Antje von Dewitz schon vielfach ausgezeichnet. Gerade mit dem Marken-Award 2019 für die "beste Nachhaltigkeitsstrategie".

Antje von Dewitz führt das Familienunternehmen in Tettnang in zweiter Generation. VAUDE hat sich zum Ziel gesetzt, die gesamte Produktpalette Schritt für Schritt maximal umweltfreundlich herzustellen und beschäftigt Asylbewerber, die von der Abschiebung bedroht sind. Die "Unternehmerinitiative Bleiberecht durch Arbeit" wurde mit dem Integrationspreis des Landes ausgezeichnet - ein Zusammenschluss von mittlerweile über 110 Unternehmen in Baden-Württemberg und Bayern.

"Wenn wir Unternehmen für den ökologischen und sozialen Schaden, den sie anrichten, zur Kasse bitten, dann würden globale Herausforderungen wie die Klimaerwärmung sofort einen ganz anderen Stellenwert in unserer Welt erhalten."

Antje von Dewitz
MODERATOR/IN
STAND