Informatikprofessorin Prof. Sarah Spiekermann

Lehrt in Wien und entwarf eine Digitale Ethik als Wertesystem für das 21. Jahrhundert.

Dauer

"Telefone, die mich dauernd unterbrechen, Autos, die mich ständig an piepsen oder Apps, die meine sensibelsten Daten weiterleiteten", Prof. Sarah Spiekermann kritisiert die Innovationen der IT- Branche. Die Informatikprofessorin an der Wirtschaftsuniversität Wien ist überzeugt, dass sich etwas ändern muss, da die aktuellen Produkte nicht dem Menschen dienen. Sie fordert Programmierer und Ingenieure auf, Ideen und Produkte besser zu reflektieren und "schon im Entwicklungsprozess Gut und Böse voneinander zu unterscheiden". Sie erarbeitet dazu mit dem weltgrößten Berufsverband aus 420.000 Ingenieuren dem (IEEE) eine Leitlinie für ethische Technikentwicklung und entwirft mit ihrem Buch "Digitale Ethik" ein Wertesystem für das 21. Jahrhundert.

STAND